GIMP - Ich baue eine Animation (GIF)

GIMP - Ich baue eine Animation (GIF)
14.09.2010 09:59

Heute zeige ich euch, wie ich ein GIF gebaut habe. GIF steht für Grafics Interchange Format und ist ein Grafikformat, welches mit guter Komprimierung bei geringer Farbtiefe Bilder speichert. In einer GIF Datei können auch mehrere Bilder gespeichert werden, die ein Webbrowser dann als Animation abspielen kann. Hintergrund für dieses GIF ist ein Schulprojekt, bei dem eine (junge) Freundin eine Webseite gestalten soll. Thema dieser Webseite soll Brot seien, weshalb wir uns dann für eine Toastbrot-Scheibe entschieden haben, welche dann die Besucher in winkender Weise begrüßen soll. Diese Animation haben wir "Toasty" getauft.

Also habe ich mir erst einmal ein Bild von einer Scheibe Weißbrot gesucht und aus dem Innenteil der Brotkrume einen Teil herausgesucht, der dann zur animierten Brotscheibe werden soll. Ich habe mir zunächst eine Brotscheibe markiert und Freigestellt. Wichtig ist, das man zuvor dem Bild einen Alphakanal hinzu fügen sollte. Warum? Ich möchte, das die Brotscheibe über einem beliebigen Hintergrund angebracht werden kann (da wir zu diesem Zeitpunkt die definitive Auswahl für den Hintergrund noch nicht getroffen haben). Wenn ich also den Alphakanal hinzugefügt habe, und den nicht benötigten Teil des Bildes entferne, erscheint nicht die Hintergrundfarbe, sondern Transparenz.

Solange die Brotscheibe ausgewählt ist, kann ich die Auswahl verwenden um einen Rand zu markieren (habe ich die Auswahl versehentlich deaktiviert kann ich diese über "Auswahl aus Alphakanal" wieder zurück holen). Ist die Außenseite des Brot markiert kann ich über Auswahl>Rand einen Rand um das markierte Objekt markieren - das heißt, das die Auswahl nun wechselt, nämlich von der Auswahl des Objektes, zur Auswahl des Rahmen um das Objekt. In dem zuvor geöffneten Dialog kann ich nun einstellen, wie breit (zB in Pixeln) dieser Rand seien kann. Ist der Rahmen ausgewählt, kann ich mir dem Pinsel auch nur in dieser Auswahl malen, was hier sehr hilfreich ist.

Nun habe ich in gleicher Weise eine Hand gebaut. ACHTUNG: da ich diese bewegen möchte, ist es sinnvoll, die Hand auf eine eigene Ebene zu stellen. Ich habe zuerst die Hand nach ganz links gestellt und dann nach und nach bewegt. Auf dem Bild kann man erkennen, das man das Zentrum verstellen kann, wenn man die Auswahl drehen möchte (mit Strg+markieren). Ich habe also zunächst die Ebene automatisch zugeschnitten und dann zum drehen, die Drehachse unter das Bild gestellt, so dass sich die Hand "wie an einem Arm" drehen kann.

Ich habe die Hand in die gewünschte Position gebracht und dann aus der Auswahl eine neue Ebene (über Ebene>Neu aus Sichtbarem) erzeugt, und sofort diese neue Ebene wieder ausgeblendet. Dann habe ich die Hand ein Stück gedreht und aus diesem Bild wieder eine neue Ebene erzeugt und auch diese wieder ausgeblendet. Das habe ich sooft gemacht, bis ich 8 Bilder erzeugt habe (von der Bewegung von ganz Links nach ganz Rechts). Diese 8 Bilder habe ich dann in umgekehrter Reihenfolge kopiert und die Reihenfolge der 8 zuvor erstellten Bilder dann fort gesetzt (so das sich die Hand gleichmäßig von Links nach Rechts und wieder zurück bewegt).

Bin ich mit allen Bildern fertig muss ich noch alle nicht mehr benötigten Bilder und Bildteile aus diesem Projekt entfernen, so dass nur noch die Bilder des Toastbrot und der bewegten Hand vorhanden ist. Nun kann ich über Filter>Animation>Animation abspielen die soeben erstelle Animation abspielen. Bin ich zufrieden, kann ich das Projekt sodann als GIF speichern und in WebProjekten verwenden.


Kommentare
So einfach und so effektiv
Heinrich Pape, Dienstag, 28. September 2010 21:16:40
Ein/Ausklappen

Das schreit ja richtig, dass man es nachmachen will.

Danke Frank


Bewertung: 113 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Nachmachen
Teresa Franke, Freitag, 24. September 2010 19:15:40
Ein/Ausklappen

Ja, das will ich nach machen.

Ich habe zwar eben den anderen, neueren Blog von dir gelesen und schon mal ausprobiert, aber ich glaube ich fange lieber hiermit an. So kann ich einfachere Animationen machen.

Danke Frank, auch für die anderen Beiträge die bei dir immer gaanz toll sind.


Bewertung: 136 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Super und einfach
Theodora Pape, Freitag, 17. September 2010 19:25:04
Ein/Ausklappen

Das es so einfach sein könnte, hätte ich nicht gedacht.

Gruß


Bewertung: 171 Punkte bei 12 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Jetzt weiß ich es endlich
silke Kothe, Dienstag, 14. September 2010 20:46:55
Ein/Ausklappen

Ich habe schon mehrere Versuche gestartet, mir meine eigenen bewegten Gifs zu erzeugen. Mit allen Möglichen Tools habe ich es probiert.
Dank dir habe ich nun endlich gemerkt, das GIMP das richtige Werkzeug dafür ist, und wie einfach das geht.


Danke
Silke


Bewertung: 166 Punkte bei 15 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Toll
Herbert Görgens, Dienstag, 14. September 2010 10:36:46
Ein/Ausklappen

Hey Frank,
dank deiner Hilfe werde ich das nun auch hinbekommen!
Vielen dank!


Bewertung: 188 Punkte bei 15 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Toll
Franz S. P, Sonntag, 03. Oktober 2010 20:34:14
Ein/Ausklappen

Dem schließe ich mich an!

DANKE!!!!


Bewertung: 136 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zum Autor

Frank Schmiedel

Frank Schmiedel

Berufsbedingt bin ich zu einem Linuxer geworden (und nutze RedHeat5 seit 3 Jahren - privat gebe ich UBUNTU den vorzug, und betreibe neben Ubuntu noch ein Laptop mit Windows7). Ich bin ein Freund und Fan der Open-Sorce-Gemeinde und freue mich, das (kostenfrei und legale) Programme wie GIMP, Blender, Firefox oder Thunderbird derart erfolgreich sind.

Ich habe den Weg in die Linux-Community über das Sommerspecial 2010 gefunden, und freue mich, das ich einer der auserwählten User seien darf, der die Chance bekommt, ein professionelles Arbeiten mit GIMP lernen darf.

Zum Blog von Frank Schmiedel →