auf dem Weg zur (ver) besserung

Zenwalk Gnome 6.4
Zenwalk Gnome 6.4
22.06.2010 21:37

ZEN / kaizen, also: kai zen. Eine japanische Methode zur Verbesserung eines Vorgangs.

Ich weiß nicht ob der Name wirklich daher stammt. Finde das Wortspiel aber passend. ;-)

Frédéric Boulet hat vor Kurzem bekanntgegeben, dass es nun auch eine "GNOME" Edition des Zenwalk Linux 6.4 zum Download gibt. Zenwalk, basierend auf: Slackware hat seinen Ursprung in Frankreich.Weitere Desktop Varianten sind: WMaker, Xfce Zenwalk ist eine auf Slackware- basierende Distribution Zenwalk bringt aktuelle Linux Technologie auf Ihre Maschine. Kernel 2.6.33.4, GNOME 2.28.2.

Und laut Frédérics Ankündigungen hat Zenwalk nun auch einige nette Highlights, wie bspw. eine „asynchrone parsing API“ und der GNOME Power Manager kann mit multiplen Batterien umgehen. Weiterhin ist der „disk spin-down“ Support for DeviceKit Laufwerke mit dabei. Zenwalk's modularer Aufbau ermöglicht auch hier, „Linux Like“ eine individuelle Editionen auf zu legen. Zenwalk kann so zu einem fein abgestimmten System, einem Server (Bspw. LAMP) oder Workstation ausgebaut werden. Die vorab erstellte Vorauswahl präsentiert sich als: Standard Edition, Core Edition, Live Edition und nun auch als Gnome Edition. Was für mich der Grund war, einmal wieder ein Zenwalk zu installieren.

Zenwalk Install. Bild 01

Die Live-CD benutzt auch einen GNOME als Window manager Laut der Beschreibung auf der Webseite wird MMX auch hier komplett unterstützt. Kommen wir aber zurück zur GNOME Installation. Ich habe gleich beim Setup auf der Bash das Keybord Layout umgestellt. Um Fehler oder Probleme bei der Eingabe des root Passworts zu verhindern, sollte man eine Installation (von Linux) mit US-Keybord layout (auf der Bash) haben kann man das leicht im Nachhinein ändern. Es gibt eine wirklich erschöpfende Doku unter Zenwalk.org. Dort wird auch ausführlich beschrieben wie man sich eine eigenen Distribution mit einzelnen Modulen erstellen kann. Beispielsweise Abiword statt OpenOffice.

Zenwalk Install. Bild 02

Das ursprünglich einmal geänderte GNOME Panel hat wieder das Original Layout. Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier ;) Die GNOME als auch die Standard Edition mit anderen Desktop(s) installieren „Out of the Box“: Pidgin(2.7.0), Totem Videoplayer ( 2.28.6) und Brasero (2.28.3) Zenwalks Linux das ehemalige Minislack, passt auf eine CD Den großen Bruder: Slackware kann man als DVD Image hier herunterladen.

Zenwalk ist ein schlankes und flinkes Desktop System, getestet auf einem IBM T41p.(1,7GHz CPU) Für WLAN bringt Zenwalk den Wicd (1.7.0) mit. Bei meinem´IBM T41p funktioniert das WLAN Icon der Hardware nicht auf Anhieb. Ideal ist Zenwalk beispielsweise für IT Entwicklung- Einsteiger. Denn Zenwalk versucht auch immer aktuelle Linux Technologie und eine komplette Entwicklungsumgebung für Programmierer zu vereinen. Genauso wie bei anderen Distributionen soll der Benutzer eine Applikation für jede Tätigkeit vorfinden. Das Grafische Desktop ist auf Multimedia Benutzung getrimmt, ich musste bspw. keine MP3 Codecs nachinstallieren und Flash funktioniert auch sofort.

Zenwalk Desktop Pic

Aber zusätzlich, für die Entwickler und solche die es werden wollen wird die Goobox (2.1.1) und auch Geany (0.8.1) mit installiert., Der Texteditor gedit (2.28.4), sowie OpenOffice.org in der aktuellen 3.2.0 Version. Die GStreamer Codecs werden installiert. Und die; X.Org ist in einer stabilen 7.5. ´er Version zu finden. Weitere GNOME Applikationen sind wie gewohnt in „extra repository.(s)" zu finden. Der Paketmanager heißt hier: netpkg (4.6.5) Der bei mir leider mit kaputten Umlauten startet. Im offiziellen release announcement (Englisch) erfahren sie mehr über die technischen Details.

Zenwalk Paketmanager Pic

Web Standartanwendungen haben auch hier die Namen "Debian Like". Das hat Lizenz rechtliche Gründe. Der Email Client :Mozilla/5.0 (X11; U; Linux i686; en-US; rv:1.9.1.9) Gecko/20100515 Lightning/1.0b1 Icedove/3.0.4 bringt aber auch den Kalender schon mit. Und der Web Browser:Mozilla/5.0 (X11; U; Linux i686; en-US; rv:1.9.2.3) Gecko/20100425 IceCat/3.6.3 (like Firefox/3.6.3) (Zenwalk GNU Linux) meldet sich als Eiskatze.

Leider hat mein Web Browser das DE Sprachpaket nicht richtig implementiert. Das konnte ich mit dem passenden *.xpi Paket beheben.Und bei der ersten Installation von Zenwalk schlug die Open Office Installation fehl. Die Pakete konnten nicht geladen werden.Mit dem Paketmanager habe ich dann OO problemlos nachinstallieren können. Der Paketmanager „netpkg“ kennt netter weise auch einen Button Abhängigkeiten mit installieren. Open Office startete auf diesem alten Laptop ungewöhnlich flink.

Es wird weiterhin eine "Balfour" geany 0.18.1 Entwicklungsumgebung installiert, die in der „Devel-Gemeinde“ sehr gute Kritiken bekommen hat. Was mir auch gut gefällt ist, dass der Avahi Browser für SSH und VNC sowie der gute alte gFTP (2.0.19) mit installiert werden.

Hier noch ein Bild des Desktopschnüfflers „catfish“. Hiermit suchen Sie unter Zenwalk.

Zenwalk Catfish Pic

Es gibt also noch eine Menge zu entdecken – abseits der Big Player Distributionen. Ich werde Sie auf dem Laufenden halten.!!

Sie können die Distribution hier downloaden: zenwalk-gnome-6.4.iso (568MB, ISO Datei.)

Viel Spaß am Gerät wünscht

Michael aka´ Majestyx


Kommentare

Infos zum Autor

Michael a/k/a majestyx

Michael (Majestyx) Kappes

Inhaber einer kleinen IT Firma, arbeitet seit über 10 Jahren mit Freier Software.
(http://glx-consult.com)

Aktives Mitglied der FSFE Berlin (Fellow)
(http://blogs.fsfe.org/majestyx/)

Die meisten Wege legt er zu Fuß, per Rad oder Öffentlichen Verkehrsmitteln zurück. Sein Interesse gilt ins besonders der gegenseitigen Beeinflussung von Sozialen und gesellschaftspolitischen Bereichen auf und von Freier Software.

Zum Blog von Michael (Majestyx) Kappes →