Wolperdinger 2 von 2 Deszendenztheorie

Wolperdinger (Dürer)
Wolperdinger (Dürer)
09.10.2011 11:08

Der Winter Wolpertinger – Outdoor-Serie

Groove - Outdoor Router

Als Testgerät für das ROS hatte ich den Groove5Hn Und weil ich das Outdoor Gerät schon wieder zurück gegeben habe gibt es hier auch keine Bilder vom ROS mehr. :( Dafür möchte ich aber unbedingt auf das Solar Power HOWTO hinweisen. Ich stelle mir den Groove auf einem Kirchturm vor. Mit Solarstrom betrieben und „Frei funkend“ ;)

Der Groove ist der kleinste Router der Outdoor-Serie Modellreihe Der Groove ist ein voll ausgestattetes RouterBOARD das vom RouterOS angetrieben wird. Wetterfest, robust und sofort einsatzbereit. Das Groove hat einen 10/100 Ethernet-Port mit PoE-Unterstützung und einen integrierten 200mW 802.11a / n Wireless-Radio Chipsatz. Durch den Einsatz der NV2 TDMA-Technologie wird bis zu 125Mbit Gesamtdurchsatz möglich

Routerboard RB411

MikroTik integriert in das RouterOS unter anderem die Treiber für Atheros WLAN-Chipsätze. Dies macht das RouterOS zur idealen Grundlage beispielsweise für WLAN-Richtfunk-Installationen. Gerade professionelle und semiprofessionelle Funknetzbetreiber setzen europaweit MikroTik Hard- und Software ein, um ihre damit ihre Drahtlosnetzwerke zu realisieren.

Die folgenden Beispiele beschränken sich auf gängige Aufgaben, die jeweils nur einen kleinen Teil der RouterOS Features ausschöpfen und untereinander auch kombinierbar sind. Mehr Infos gibt es im MikroTik Wiki

MikroTik WIKI

MikroTik ROS als VPN Server

Ein MikroTik Router lässt sich in wenigen Schritten als VPN Server für Windows, Linux oder OS-X Clients einrichten und unterstützt sowohl PPtP wie L2TP. Optional fungiert RouterOS für diese Protokolle auch als Client und ist zusätzlich sogar in der Lage IPSEC Verbindungen zu weiteren IPSEC Routern aufzubauen.

MikroTik ROS als Breitband-Gateway

Auch in der klassischen Kombination aus DSL-Einwahl, Firewall und NAT ist MikroTik RouterOS zu Hause, damit fungiert er als professioneller Ersatz für DSL-Router aller Klassen. Die bekannten Einschränkungen, die selbst viele teure Lösungen in diesem Bereich mit sich bringen, gibt es bei MikroTik RouterOS nicht. So können z.B. alle Interfaces nach Wunsch konfiguriert werden, was unter anderem die Nutzung mehrer DSL Anschlüsse ermöglicht oder den Einsatz hinter einem bestehenden DSL Router erlaubt.

MikroTik ROS als Firewall

Als Sicherheitslösung oder klassische Firewall hat MikroTik RouterOS einiges zu bieten und ermöglicht hohe Sicherheitsstandards bei verhältnismäßig geringen Kosten. Praxisorientierte Eigenschaften wie die Erkennung und gesonderte Behandlung von Peer2Peer Paketen oder die automatische Reaktion auf Portscanns ergänzen die umfassenden Optionen zu Paketfilterung, Portforwarding und NAT. Durch die freie Konfiguration jedes Interfaces bietet MikroTik RouterOS standardmäßige Unterstützung für den Aufbau getrennter Sicherheitsbereiche mit mehreren DMZ, WAN und LAN Zonen und eröffnet damit Möglichkeiten, die bisher Produkten der oberen Preisklassen vorbehalten blieben.

ROS Wiki Mit ausfühlichen Anleitungen. & Das komplette Wiki als PDF Buch zum Download

ROS – Download Seite. Hier findet Ihr auch noch ein paar mehr Tools die MikroTik als hilfreich einschätzt.

Groove – Webseite (Mit mehr Infos zur Outdoor-Serie)

Copyright Hinweis zu den Bildern: Woplerdinger Bild = Wikipedia, Groove = MikroTik.com

Bezugsquelle: Hofmann EDV (Berlin)


Kommentare
Vervollständigung zu ROS
Michael (Majestyx) Kappes, Sonntag, 09. Oktober 2011 14:15:05
Ein/Ausklappen

Mein Kollege bemerkte gerade:

1. Hier bei ROS basierten Boards könntest Du nochmal anmerken, daß ein Linux drin werkelt.

und

2. Die Konfiguration (bei ROS) erfolgt über CLI (ssh, telnet, mac-telnet) ein Programm winbox.exe (das auch unter wine zuverlässig läuft) und neuerdings auch web-basiert.

Danke Thomas für die Ergänzung!




Bewertung: 128 Punkte bei 9 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

822 Hits
Wertung: 84 Punkte (13 Stimmen)

Infos zum Autor

Michael a/k/a majestyx

Michael (Majestyx) Kappes

Inhaber einer kleinen IT Firma, arbeitet seit über 10 Jahren mit Freier Software.
(http://glx-consult.com)

Aktives Mitglied der FSFE Berlin (Fellow)
(http://blogs.fsfe.org/majestyx/)

Die meisten Wege legt er zu Fuß, per Rad oder Öffentlichen Verkehrsmitteln zurück. Sein Interesse gilt ins besonders der gegenseitigen Beeinflussung von Sozialen und gesellschaftspolitischen Bereichen auf und von Freier Software.

Zum Blog von Michael (Majestyx) Kappes →