Home / User-Blogs / Majestyx-Blog / GRUB Funktionen für Closed Source Systeme

EasyBCD
EasyBCD

GRUB Funktionen für Closed Source Systeme

→ Zum Blog von Michael (Majestyx) Kappes

Viele Umsteiger wollen Ihr altes, meist als OEM erworbenes Betriebssystem noch eine Weile behalten wenn sie auf GNU/Linux wechseln. Oder man benötigt noch das alte Betriebssystem weil es das Programm „XY“ nur auf diesem Funktioniert. Und wenn die Festplatte des betagten Laptop keinen Platz mehr ließ für GNU/Linux Systeme begnügten sich diese Benutzer meist mit einer LiveCD und einem (Daten) USB Stick. Bei all diesen Problemen kann nun auch EasyBCD (1) die Lösung sein. EasyBCD 2.0.2 ist ein sogenannter Bootloader für Windows©

EasyBCD

EasyBCD

EasyBCD hat mehrfach Preise abgeräumt mit seinem recht einfachen Prinzip: „Einfach mal den vorhanden Bootloder zu Kapern und durch weitreichende Funktionen zu ersetzen“. EasyBCD erweitert und reorganisiert den Windows Vista/Windows 7 BCD Bootloader. So ist es beispielsweise möglich einen Dual-Boot zwischen Windows 7, Windows Vista, ältere Versionen von Windows wie zum Beispiel XP oder 2003, GNU/Linux, BSD, und Mac OS X zu konfigurieren.

Ein nettes Feature ist auch die Möglichkeit eine vorhandene Windows Partition zu duplizieren. Für Testzwecke und ähnliches. Hier nochmal die Features laut der Entwickler:

  • Bootloader für: XP/Vista/7/GNULinux/OS X und viele andere.
  • Boot ist möglich von: USB, Network, ISO Images, Virtual Harddisks (VHD), WinPE u.s.w.
  • Erweiterte Funktionen bspw. Zur zur Reparatur des Windows Bootloader oder zum wechseln des Boot Mediums. Das erstellen eines bootbaren USB Sticks u.v.m.
  • Einträge können nachträglich umbenannt oder bearbeitet werden, Umschreiben des „default boot target“ und das wechseln des „Boot timeout“ sowie das komplette verstecken des Bootmenüs ist möglich.
  • Sie können eigenen Boot Sequencen definieren. Zum Beispiel lassen sich bestimmte Festplatten beim Start verstecken (Unsichtbar) oder Sie haben beim Boot die möglichkeit ein Backup – als auch ein Resore durch zu führen.

EasyBCD gibt mir auf den „Fenstergucker- Kisten“ einen hauch von GRUB und die Möglichkeit dem geneigten Umsteiger „irgendwie“ doch ein Bootbares GNU/Linux System an seine hardware zu binden. Seit dem es (vorwiegend) Netbooks mit 4 Primären Win-Partitionen per Default gibt, hilft mir zur Zeit nur EasyBDC.

Schönes Wochenende wünscht

Michael (majestyx)

Links

(1) http://neosmart.net/dl.php?id=1

Bookmark and Share

Kommentare

988 Hits
Wertung: 171 Punkte (12 Stimmen)

Infos zum Autor

Michael a/k/a majestyx

Michael (Majestyx) Kappes

Inhaber einer kleinen IT Firma, arbeitet seit über 10 Jahren mit Freier Software.
(http://glx-consult.com)

Aktives Mitglied der FSFE Berlin (Fellow)
(http://blogs.fsfe.org/majestyx/)

Die meisten Wege legt er zu Fuß, per Rad oder Öffentlichen Verkehrsmitteln zurück. Sein Interesse gilt ins besonders der gegenseitigen Beeinflussung von Sozialen und gesellschaftspolitischen Bereichen auf und von Freier Software.

Zum Blog von Michael (Majestyx) Kappes →