Es ist vollbracht.... CLT 2. Tag

CLT 2011
CLT 2011
20.03.2011 15:31
Die üblichen.... (Bildquelle CrystalXP | Tuxfab)

Die Chemnitzer Linuxtage neigen sich dem Ende zu. Und ganz im Gegensatz zum Wetter in Sachsen war die Stimmung alles andere als Frostig.

Wie viele Besucher diesmal hier waren habe ich noch nicht in Erfahrung gebracht. „Pünktlich“ um 18h, wenn die Uni Ihre Pforten schließt fährt unser Linux Bus zurück nach Berlin. Und bei 100 interessanten Vorträgen in den 2 Tagen kann man gar nicht Seriös schätzen wie viel e Menschen sich so auf die ganzen Räume verteilen. Ich finde es aber bemerkenswert wieviel Mühe die Veranstalter sich machen um auch Kinder zu unterhalten. So sieht man auch mal Spaziergänger mit Kinder wagen oder Kleinkind die per Zufall in Freie Software schnuppern können an den Ständen.

Bei Dr. Tux in der Linux Klinik gab es auch wieder die ICC Farbtests. Hier können Grafiker, Medien schaffende oder alle die möchten Digitalkameras und Monitore kalibrieren lassen. Und der Klassiker in der Klinik sind natürlich Grafikarten (Treiber) und WLAN Treiber. Achso, ACPI nicht zu vergessen. ;) Ich empfehle bei solchen Sachen gerne die Seite von LessWatts wenn das Problem mit einem Intel© Chip auftritt.

Im Rahmen von LinuxLive präsentieren sich ca. 60 Projekte „rund um Freie Software“. Am besten gefallen hat mir die $buntu-Straße. KBUNTU, UBUNTU und Communtu präsentierten sich an einem gemeinsamen Stand. So konnte man auf einen Blick ausmachen was an UBUNTU das besondere ist: die Vielfalt der User Projekte. Aber darüber wird bestimmt auch bei UU.de noch berichtet.

Es gibt schon einige Stimmungsberichte anderer Projekte Beispielsweise vom Fedora Stand Auch wenn die Dokumentation für Endbenutzer im Netz etwas spröde ist findet man hier sehr kompetente und freundliche Ansprechpartner. Das Fedora Projekt arbeitet mit dem sogenannten Ambassador Model. Ist aber wie alle anderen Projekte auch offen für alle interessierten Menschen. ;)


Kommentare

2111 Hits
Wertung: 115 Punkte (18 Stimmen)

Infos zum Autor

Michael a/k/a majestyx

Michael (Majestyx) Kappes

Inhaber einer kleinen IT Firma, arbeitet seit über 10 Jahren mit Freier Software.
(http://glx-consult.com)

Aktives Mitglied der FSFE Berlin (Fellow)
(http://blogs.fsfe.org/majestyx/)

Die meisten Wege legt er zu Fuß, per Rad oder Öffentlichen Verkehrsmitteln zurück. Sein Interesse gilt ins besonders der gegenseitigen Beeinflussung von Sozialen und gesellschaftspolitischen Bereichen auf und von Freier Software.

Zum Blog von Michael (Majestyx) Kappes →