Das E-Post-DE-Mail-Knäul !!

Spam
Spam
04.11.2010 20:59

Die Postkarten des Internet tragen nun einen Digitalen Schlüssel mit sich.

Hier in der LC werden immer mal wieder Artikel aus dem Heftarchiv online zur Verfügung gestellt. Wie beispielsweise der über MTU oder einfach: Linux Mailprogramme.

Dann hört Mensch immer wieder „E-POST“ und „DE-MAIL“ - Ja was den nun? Nutze ich nun „epost“ oder „demail“ oder gar beides? Selber Verschlüsseln und Selbst signieren!. Das ist die richtige Antwort Und dann ein Web of Trust (Vertrauensnetzwerk) aufbauen. Der Austausch des „PGP-Key´s“ sollte so selbstverständlich wie das tauschen von Mobilfunknummer und Emailadresse sein.

Da dieses Thema dann doch etwas umfangreicher wurde hab ich wieder 3 Teile gemacht und diese auf meiner Privaten Webseite zur Verfügung gestellt. Ich beginne mit der Beschreibung der Notwendigkeit (1. Teil) und darauf folgt das Einrichten (2. Teil). Zu guter Letzt nochmal ein Wort zu Spam (3. Teil) und wie man sich davor schützen kann.

Ich freue mich auf viele Verschlüsselte und/oder signierte Email in meinem Posteingang. ;)

Bis bald....

Ahoi

Michael (majestyx)


Kommentare
Danke ...
frielin (unangemeldet), Freitag, 05. November 2010 10:11:25
Ein/Ausklappen

Eben ...



Bewertung: 110 Punkte bei 12 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Danke ...
Michael (Majestyx) Kappes, Freitag, 05. November 2010 11:34:22
Ein/Ausklappen

gerne!


Bewertung: 96 Punkte bei 10 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Infos zum Autor

Michael a/k/a majestyx

Michael (Majestyx) Kappes

Inhaber einer kleinen IT Firma, arbeitet seit über 10 Jahren mit Freier Software.
(http://glx-consult.com)

Aktives Mitglied der FSFE Berlin (Fellow)
(http://blogs.fsfe.org/majestyx/)

Die meisten Wege legt er zu Fuß, per Rad oder Öffentlichen Verkehrsmitteln zurück. Sein Interesse gilt ins besonders der gegenseitigen Beeinflussung von Sozialen und gesellschaftspolitischen Bereichen auf und von Freier Software.

Zum Blog von Michael (Majestyx) Kappes →