DE- Mail News - Bundesrat fordert Nachbesserungen

FFII e.V.
FFII e.V.
28.11.2010 13:08

Am Freitag wurde die Entscheidung des Bundesrates bekannt gegeben das zum Dienst DE-Mail dringend Nachbesserungen zu machen sind. Das ist auch ein kleiner Sieg für alle Engagierten Menschen und die beteiligten Bürgerbewegungen wie den FFII, FSFE oder FoeBuD, die ja viel Arbeit investiert haben um nicht nur auf die Lücken aufmerksam zu machen. Es zahlt sich also aus wenn Menschen das Diskursklima der Politik aktiv mitgestalten, oder auch mal einen laut hörbaren Einspruch erheben.

Der Bundesrat schließt sich dabei leider nur teilweise unserem Argumentationsmuster, der fehlenden „End to End“ Verschlüsselung so wie der Inkompatibilität an. Das ist schon mal ein guter Weg. Bedeutet jedoch im Umkehrschluss das die DE Mail sicher kommen wird. Obwohl schon seit geraumer Zeit der Deutsche Anwaltsverein (und andere) darauf hingewiesen haben das ein weiter Dienst unnötig ist. Technische Möglichkeiten der vertrauensvollen Kommunikation gibt es genug.

Rund 700.000 Voranmeldungen soll es bereits für diesen Dienst geben. Diese Menschen geben den Beteiligten Firmen de facto das Recht in Ihrem Namen die DE-Mail durch zu lesen und dann erst zu verschlüsseln. Ein Bot oder Mitarbeiter bei "meinprovider.de" prüft also ob ich die Bimbesregierung nicht mit Digitalen Briefbomben oder gar Spam bewerfe?! Auf ein weiteres pikantes Detail weißt der DAV in seinem Schreiben hin: Die Rechtskräftige Zustellung einer DE-Mail – auch am Wochenende. - Nur ein Punkt von vielen bei denen noch erheblicher Diskussionsbedarf besteht.

Wie Sie also lesen,gibt es noch eine Menge Bedarf an Nacharbeitet und Informationen bezüglich dieses Teuren und meines Erachtens nach völlig unnötigen Dienstes. Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, ist für mich die Inkompatibilität sowie die Kosten ein ganz gewichtiger Faktor um Menschen bewust aus zu grenzen. Die Bimbesregierung gesteht jedem Transferleistungsempfänger knapp 3 Euro monatlich für „Internet und ähnliche Kommunikation“ zur Verfügung. Das reicht noch nicht mal für 6 DE-Mails im Monat. (Nur 1 „Problem“ mit dem Jobcenter, und die Kosten übersteigen 3€ um ein vielfaches.?!)

„Die Macht des Faktischen schaffen!"

Die GNUPG.org ist ein Kind der FSF – in Europa noch zusätzlich vertreten durch die FSFE, obwohl ich in beiden Organisationen mitarbeite ist mir nicht bekannt das jemals eine Regierung nachgefragt hätte ob PGP nicht auch bspw. im Öffentlichen (Verwaltungs-) Bereich eingesetzt werden kann. Dabei funktioniert GNUPG/WinPGP schon lange und stabil in der größten Feldstudie namens „Täglicher Einsatz“

Werden Sie also selber Aktiv, und verlassen Sie sich nicht auf „höhere Instanzen“ Für solche Sachen hat unsere Gesellschaft sich „die Kirchen“ geschaffen. ;) Signieren Sie Ihre ausgehenden Mails mit GNUPG. Und wenn Sie den Öffentlichen Schlüssel des Empfängers Ihrer Nachricht finden, verschlüsseln Sie damit. Feiern Sie doch selbst mal eine Keysign Party. Unter UBUNTU gibt es ein DEB Paket mit gleichem Namen. Hierin finden Sie alle notwendigen Informationen und ggf. notwendige Applikationen wie Enigmal für Thunderbird und ähnliches. Ich weise hiermit auch noch einmal auf die Artikel: 3 Teileigen Artikelserie zur Emailverschlüsselung und ein Mini HowTo für Keysign Partys hin, die ich dazu in meinem Privaten Blog veröffentlicht habe.

LINKS

(0) http://www.foebud.org/ | http://www.ffii.org |

(1) http://anwaltverein.de/downloads/stellungnahmen/SN-10/SN-39.pdf

(2) http://www.gnupg.org/

(3) http://cacn.de/index.php?id=355#1.Teil


Kommentare

Infos zum Autor

Michael a/k/a majestyx

Michael (Majestyx) Kappes

Inhaber einer kleinen IT Firma, arbeitet seit über 10 Jahren mit Freier Software.
(http://glx-consult.com)

Aktives Mitglied der FSFE Berlin (Fellow)
(http://blogs.fsfe.org/majestyx/)

Die meisten Wege legt er zu Fuß, per Rad oder Öffentlichen Verkehrsmitteln zurück. Sein Interesse gilt ins besonders der gegenseitigen Beeinflussung von Sozialen und gesellschaftspolitischen Bereichen auf und von Freier Software.

Zum Blog von Michael (Majestyx) Kappes →