Amok laufende Panele

Amok laufende Panele
15.07.2009 22:00

Meine Frau benutzt Linux. Ubuntu um genau zu sein. Sie verwendet es auf ihrem Netbook und auf dem Desktop-Rechner. Das ist wenig überraschend, da ich mich traditionell um die Pflege ihres Rechners kümmere, während sie damit arbeitet.

Die gute Nachricht: Es gibt für mich nur selten was zu tun. Gelegentlich spiele ich mal die neuesten Updates ein, denn darum kümmert sie sich nicht. Die Sicherheitsupdates installiert Ubuntu automatisch im Hintergrund. Ein anderes Mal suche ich nach einer Software, mit der sich DOCX-Dateien öffnen lassen oder PDFs bearbeiten. Soweit, so friedlich.

Aber eine kleine Sache macht mich verrückt: Das Panel von Gnome - speziell das obere. Jedes Mal, wenn ich den Laptop in die Hand nehme, hängt das Panel quasi unbenutzbar rechts oder links vertikal auf dem Desktop, nicht aber oben. Nun kann einem bei einem Netbook mit Touchpad mal die Hand ausrutschen, die Dinger sind ja ziemlich klein. Aber dasselbe passiert auch bei ihrem Desktop-Rechner.

Wenn ich sie dann frage, wie sie das bloß immer macht, zuckt sie mit den Schultern und lacht. Um eine bewusste Entscheidung handele es sich aber nicht, sagt sie. Daher die Frage in die Runde: Weiß jemand, wie man das Panel an seinem Platz fixiert? Geht das überhaupt?


Kommentare
Panel
Jan (unangemeldet), Mittwoch, 15. Juli 2009 22:44:03
Ein/Ausklappen

Bei mir reicht ein Klick mit der rechten Maustaste auf das Panel (freie Stelle des Panels, welches nicht mit Symbolen belegt ist) um dann auf "Position des Panels sperren" zu klicken.
Analog wird die Sperrung wieder aufgehoben.
Ubuntu 8.10 x84_64; GNOME Panel Version 2.24.1


Bewertung: 165 Punkte bei 17 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Panel
Kristian Kißling, Donnerstag, 16. Juli 2009 08:39:13
Ein/Ausklappen

Das klingt fast zu einfach, um wahr zu sein :) Ich dachte, ich hätte schon mal nach dieser Option gesucht. Aber ich schau's mir auf jeden Fall noch mal an. Danke!


Bewertung: 162 Punkte bei 21 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Panel
Kristian (unangemeldet), Montag, 20. Juli 2009 10:07:36
Ein/Ausklappen

Es funktioniert tatsächlich so - allerdings erst unter Ubuntu 8.10. Unter 8.04 muss es einen anderen Weg geben.


Bewertung: 148 Punkte bei 13 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Panel
mw88 (unangemeldet), Donnerstag, 23. Juli 2009 14:04:30
Ein/Ausklappen

Hallo, es ist recht leicht. Einfach den gconf-editor starten, nach /apps/panel/global navigieren und den Haken bei locked_down setzen.
Danach das Panel neustarte bzw. neu anmelden und fertig.

Ich konnte das jetzt nur mit Debian Lenny testen aber ich bilde mir ein Gnome 2.22.x war auch schon in Hardy drin.

MFG
MW


Bewertung: 119 Punkte bei 14 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Panel
Kristian Kißling, Donnerstag, 23. Juli 2009 14:10:15
Ein/Ausklappen

Das könnte gut stimmen, ich schau's mir demnächst mal an. Danke für den Tipp :)



Bewertung: 166 Punkte bei 15 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

1317 Hits
Wertung: 117 Punkte (17 Stimmen)

Infos zum Autor

Kristian Kißling

Kristian Kißling

Wenn Kristian Kißling nicht gerade für die LinuxCommunity schreibt, arbeitet er als Redakteur bei der Zeitschrift EasyLinux und als Chefredakteur für den Ubuntu User. Am liebsten beschäftigt er sich mit Multimedia- und Unterhaltungssoftware im weiteren Sinne und mit neuer Open-Source-Software, die überraschende Fähigkeiten zeigt.

Zum Blog von Kristian Kißling →