Keine Zeit? "Fast-Food"-Effekte!

Keine Zeit? "Fast-Food"-Effekte!
30.09.2010 15:33

Wenn's mal schnell gehen muß kann man auch in wenigen Minuten effektvolle Bilder mit "Gimp" realisieren! Und heute geht es mir so - der Tag hat einfach zu wenig Stunden - von daher in aller Kürze...
Speed-Bild 1 (...der besondere Schatten):

  • Ein Flugzeugbild muß her (ist aber nicht zwingend).
  • Eine Landschafts-Lufaufnahme muß her (bei sonnigem Wetter).
  • Ein Motiv, dass einen guten Schattenwurf erzeugt (bei mir das Niedersachen-Pferd, denn ich bin ja Niedersachse).

Ist das, zumindest in Teilbereichen, denn das Flugzeug ist ja keine Pflicht, vorhanden, so bedarf es nur weniger Minuten, um daraus eine entsprechend effektvolle Bildkomposition zu basteln.
Hierzu einfach das Flugzeug aus seiner "gewohnten Umgebung" ausschneiden...

...und als neue Ebene auf die Landschafts-Luftaufnahme bringen, ggf. skalieren und positonieren.
Im Anschluß das gewählte Motiv (bei mir das Nds.-Pferd), von dem später nur ein Schatten überbleibt, als weitere Ebene einfügen und mit dem Perspektive-Werkzeug an die Hintergrundebene anpassen.

Dann "Filter -> Licht und Schatten -> Schlagschatten" selektieren, das Motiv ausblenden und die Deckkraft des übriggebliebenen Schattens so anpassen, dass der Eindruck eines Wolken-Schattenwurfs entsteht.
Bei Bedarf mit einem weichen Pinsel noch ein paar weitere "unförmige" Wolken aufbringen und deren Deckkraft ebenfalls entsprechend anpassen. Fertig ist ein effektvolles Bild, dessen Besonderheit durch den Betrachter vielleicht erst beim zweiten Hinsehen erkannt wird!

Speed-Bild 2 (...Zeit ist Geld):

  • Eine Uhr muß her (oder ein anderes Motiv, das man später "verbiegen" kann).
  • Ein Hintergrund muß her (was auch immer...)

Auch aus diesen beiden Bildern lässt sich was effektvolles machen. Einfach das Motiv (bei mir die Uhr) als Ebene zu dem zuvor geladenen Hintergrund hinzufügen. Über "Filter -> Verzerren -> Verbiegen" das Motiv (bei mir immer noch die Uhr) ein wenig verformen.

Mit Hilfe des Perspektive-Werkzeugs das verformte Motiv (...und es ist auch jetzt noch die Uhr) ggf. ein bisschen kippen...
Vielleicht noch ein aussagekräftiger Text, der genau wie das Motiv leicht transparent gestaltet wird - und schon ist ein kleiner Hingucker fertig!

Kurzer Hinweis:
Mit dem Perspektive-Werkzeug in Verbindung mit der Möglichkeit, Objekte zu verbiegen, sind tolle Effekte zu erzielen. So kann man z.B. auch bereits zuvor arrangierte Bilder (in Rahmen) verbiegen.

Speed-Bild 3 (...Scherenschnitt ohne Schere):

  • Ein Hintergrundbild mit abendlicher Sonnenuntergangsstimmung muß her (im Notfall tut's auch ein entsprechender Farbverlauf).
  • Ein Motiv, von dem der Scherenschnitt erstellt werden soll, muß her (nach Möglichkeit schon freigestellt, ansonsten dauert's leider ein paar Minuten länger).

Für mein Beispiel habe ich sieben (7) bereits freigestellte Bilder meines "Stöppkes" verwandt. Hier reicht natürlich grundsätzlich auch ein Motiv!
Also den Hintergrund geladen und das oder die zukünftigen Scherenschnitte über "Datei -> Als Ebene einfügen" geladen. Das oder die Motive nacheinander selektiert und über das Menü "Farben -> Komponenten -> Kanalmixer" mit den nachfolgend gezeigten Einstellungen in einen Scherenschnitt verwandelt.

Abschließend den oder die Scherenschnitte mit dem Verschieben-Werkzeug an die gewünschte Position verschoben - und fertig ist ein weiteres, effektvolles Bild-Arrangement.

Soviel (unter Zeitdruck) in aller Kürze...


Kommentare

Infos zum Autor

Frank Deneke

Frank Deneke

Frank Deneke ist zwar Beamter, aber keiner, der den Goldfisch aus dem Büro geschmissen hat, weil dieser zuviel Unruhe brachte.
Zu seiner Lieblingsbeschäftigung zählt die Fliegerei, von der er behauptet, es sei "geballte Langeweile, durchbrochen von Momenten großer Angst".
Darüber hinaus gehört natürlich Linux, das er auch im Dienst nutzt, zu den großen Leidenschaften.
...und seit kurzer Zeit kommt noch die Fotografie zur Freizeitgestaltung hinzu.
Das alles natürlich neben der Familie!

Zum Blog von Frank Deneke →