Home / User-Blogs / Frank´s Gimp-Blog zum Sommer-Spezial 2010 / Fazit zum Sommer Spezial 2010

Fazit zum Sommer Spezial 2010

Fazit zum Sommer Spezial 2010

→ Zum Blog von Frank Deneke

Das diesjährige "Sommer Spezial 2010" der LinuxCommunity zum Thema "freie Bildbearbeitung" hat mich zwar nicht zum Profi in Sachen Bildbearbeitung gemacht, aber bestimmt zu einem Nutzer, der jetzt durchaus geübt mit freien Programmen wie "Gimp" und "Inkscape" umzugehen weiss. Dank des, von der LC zur Verfügung gestellten, schlauen Buchs sowie des Video-Trainings (beides aus dem Galileo-Verlag), stellte dies auch keine allzu große Hürde dar.
Wie ich bereits in meinem (in der Hitze des Gefechts leicht verspätet erschienenen) Zwischenfazit feststellte, gibt es augenscheinlich kein Problem, dass sich nicht mit "Gimp" und Co. lösen ließe. Proprietäte Software ist nach meiner Feststellung in keinem Fall erforderlich! Der einzige Kretikpunkt dürfte nur noch von kurzer Dauer und mit der kommenden Version von "Gimp" erledigt sein. Gemeint ist die fehlende Möglichkeit Ebenen zu gruppieren. Dieses Feature habe ich bei umfangreichen Bildmanipulationen ein wenig vermisst.
Die Arbeit gestaltete sich ansonsten sowohl in "Gimp" als auch in "Inkscape" recht intuitiv. Insbesondere die häufige Kretik an der Fensterverwaltung von "Gimp" konnte ich nicht nachvollziehen. Mir gefällt die Möglichkeit, die Werkzeuge, den Ebenen- und andere Dialoge, in separaten Fenstern frei auf dem Bildschirm bewegen zu können. Gerade bei meinem Notebook mit 15"-Display konnte ich so die Fenster arrangieren, wie es gerade von Nöten war. Für mich ein Plus!
Das noch vorhandene, letzte Relikt, aus der Windows-Zeit, darf nur noch im Keller sein Dasein fristen, weil es nur für dieses Betriebssystem ein Programm gibt, dass ich zwingend benötige. Für alles Andere - und nunmehr auch für die Bildbearbeitung - wird nur noch Linux mit freier Software eingesetzt.
Ich hoffe durch meine Blog-Einträge auch andere Nutzer hiervon überzeugt oder zumindest ein starkes Interesse geweckt zu haben. Meine Empfehlung für die Bildbearbeitung heisst "Gimp" und für das Betriebssystem der Wahl natürlich "Linux"!
Bleibt nur noch zu sagen, dass es mir eine Menge Spass gemacht hat und ich ein wenig traurig bin, dass es nun zu ende ist. Ich danke der LinuxCommunity für die vielen positiven Bewertungen meiner Blog-Einträge. Vermisst habe ich konstruktive Kritik - aber da diese nicht kam, war vielleicht nichts zu kretisieren. Also nochmals DANKE!
Auch sei an dieser Stelle den anderen Teilnehmern des Sommer Spezial 2010 gedankt, denn mit ihren Blog-Einträgen haben sie nicht nur mich, sondern bestimmt auch andere Nutzer inspiriert. Und wir alle zusammen, so denke ich, haben ein recht breites Spektrum zum Thema Bildbearbeitung abgedeckt und diverse Möglichkeiten aufgezeigt - neben den Erfahrungen, die wir selber sammeln durften.
Das dieses Thema in der Community großen Anklang gefunden hat zeigt auch die Download-Statistik meiner eigenen Domain, auf der ich meine Blog-Einträge als PDF-Datei zum herunterladen angeboten habe. Mit diesem, vorerst letzten Blog-Eintrag, stehen die gesammelten Werke nun vollständig unter dem URL

zum Download bereit. Ich freue mich, wenn nun auch nach Ende des "Sommer Spezial 2010" noch viele Interessierte diese Möglichkeit nutzen, denn das zeigt auch, dass mein Wunsch, viele User von der freien Bildbearbeitung und dem freien Betriebssystem Linux zu überzeugen, geglückt ist.
Besonders freuen würde es mich auch, wenn viele LC-User mir bei der am 05.11.2010 startenden End-Abstimmung ihre Stimme geben würden. Danke vorab!
P.S.
Ein besonderes Dankeschön geht natürlich an meine Familie, die mich während des Sommer Spezial 2010 mit Ideen versorgt hat und auch das ein oder andere mal als Motiv und Modell zur Verfügung stand!

Bookmark and Share

Kommentare
So schnel so viele Stimmen?
S.Kothe (unangemeldet), Samstag, 13. November 2010 19:35:49
Ein/Ausklappen

Hallo Frank,

wie hast du es geschafft, innerhalb so weniger Stunden so viele Stimmen zu bekommen?
Ich bitte um Verzeihung, aber mir kommt das vor, als ob du da Stimmenabgabe mit Robotern oder zumindest mit Mailinglisten gemacht hast.

In der letzten Bewertung hat das lange gedauert und es wurde viele Stimmen abgegeben, nun fallen aber noch mehr Stimmen innerhalb der ersten Stunde der Auszählung auf dich. Die Stimme meines Mannes ehat den Wert keinen % geändert und die Stimme meiner Freunde auch nicht. Also müssen zumindest 300 Stimmen Stimmen innerhalb so kurzer Zeit für dich eingegangen sein. Das ist so unwahrscheinlich, dass ich von einem Betrug von deiner Seite ausgehe.

Mit sehr verhaltenen Grüßen
S. K


Bewertung: 83 Punkte bei 4 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: So schnel so viele Stimmen?
Frank Deneke, Montag, 15. November 2010 10:51:13
Ein/Ausklappen

Hallo S. Kothe!
Es gibt im Lande ca. 17.000 Kollegen von mir, die ich sicherlich nicht alle kenne - aber die Kollegen meiner Dienststelle stellen auch schon einen nicht unerheblichen, zahlenmäßig hohen Anteil dar.
Darüber hinaus bin ich in diversen Vereinen, die ich - zugegebenermaßen - auch von meinen Blog-Einträgen unterrichtet habe. Und dort kennt wiederum einer den anderen...
Ich denke, dass jeder hier und da ein wenig für sich geworben hat.
Letztlich kommt es doch nur auf die Größe des Freundes- und Bekanntenkreises an. Und da habe ich offensichtlich mehr Glück/Erfolg als andere.



Bewertung: 208 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Gute Idee
Heinz Sander, Samstag, 06. November 2010 09:12:00
Ein/Ausklappen

Das ist eine gute Idee, mit der Zusammenfassung deiner Beiträge. Das erspart viel Zeit, Danke dafür
Heinz


Bewertung: 80 Punkte bei 4 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Kritik bitte...nicht Kretik !!!
Christian (unangemeldet), Donnerstag, 04. November 2010 19:10:34
Ein/Ausklappen

Kritik bitte...nicht Kretik !!!

Da verdrehen sich mir die Augäppel...


Bewertung: 95 Punkte bei 3 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Kritik bitte...nicht Kretik !!!
Frank Deneke (unangemeldet), Freitag, 05. November 2010 08:45:22
Ein/Ausklappen

Sorry!


Bewertung: 46 Punkte bei 3 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

720 Hits
Wertung: 266 Punkte (32 Stimmen)

Infos zum Autor

Frank Deneke

Frank Deneke

Frank Deneke ist zwar Beamter, aber keiner, der den Goldfisch aus dem Büro geschmissen hat, weil dieser zuviel Unruhe brachte.
Zu seiner Lieblingsbeschäftigung zählt die Fliegerei, von der er behauptet, es sei "geballte Langeweile, durchbrochen von Momenten großer Angst".
Darüber hinaus gehört natürlich Linux, das er auch im Dienst nutzt, zu den großen Leidenschaften.
...und seit kurzer Zeit kommt noch die Fotografie zur Freizeitgestaltung hinzu.
Das alles natürlich neben der Familie!

Zum Blog von Frank Deneke →