Wurde die ICRA aus dem Netz zensiert?

Wurde die ICRA aus dem Netz zensiert?
28.09.2010 22:35

Kurze Erklärung: Das Kürzel ICRA steht für "Internet Content Rating Association". Eine Organisation die in den Neunziger Jahren gegründet wurde um unsere Kinder von Gefahren zu schützen. Mit Gefahren sind hier natürlich, Blut, Gewalt und nackte Haut gemeint. Techniken für das Filtern von Internet Zugängen waren auch damals nicht neu. Das neue bei der ICRA war der Lösungsansatz. Alle Webmaster sollen freiwillig ihre Seiten kennzeichnen ob sie rassistisch, sexistisch, Gewalt verherrlichend, oder pornografisch sind. Nette Idee, aber damals hat das keine Seite unterstützt.

Im Moment sitze ich in einem IT-Seminar. Mir wurden die tollen neuen Sachen bei Windows7 gezeigt. Da kam auch der verbesserte Content Filter des Internet Explorer 8 vor. Dieser setzt komplett auf die ICRA Kennzeichnung der Seiten. Ich habe alle Filter aktiviert, aber eingestellt das nicht gekennzeichnete Seiten dennoch angezeigt werden. Ich surfe im Moment auf win2day.at, eristoff.com und www.tobaccoland.de, selbst einschlägige Porno Seiten - die man aus der Zeitung kennt - sind ohne Probleme zu erreichen.

Alle diese gefährlichen Seiten zeigt der Internet Explorer an, auch wenn die Inhalts-Filter aktiv sind. Ich habe das merkwürdig gefunden und einmal in den Optionen auf "Details..." geklickt. Das hat mich auf folgende Seite gebracht: http://www.icra.org/pics/vocabularyv03/

Diese 404 Fehlermeldung habe ich noch seltsamer gefunden. Mein erster Versuch daher: http://www.irca.org direkt ansurfen. Der Erfolg wollte sich nicht einstellen. Was ist eine "Kingston Monitoring Test Page"? Laut Archive.org war diese Domain wirklich einmal die Online-Präsenz der ICRA, aber den aktuellsten Snapshot, den ich von dieser Seite öffnen konnte, ist vom 22. August 2008.

Auf mich macht es irgendwie den Eindruck, das diese Organisation das Handtuch geworfen hat. Microsoft ist zwar selbst ein Mitglied in dem Verein, hat das Scheitern aber noch nicht mitbekommen. Daher wurde mit sehr viel Aufwand eine sehr schöne Umsetzung eines nutzlosen Features umgesetzt.

Als Freund der freien Software finde ich es toll wenn andere Menschen viel Aufwand in Projekte stecken, auch wenn diese sich nicht bewähren. Aber viel Aufwand in Projekte stecken, welche ihren Unnutzen schon lange bewiesen haben - Das ist einzigartig!


Kommentare

923 Hits
Wertung: 92 Punkte (3 Stimmen)

Infos zum Autor