Heute morgen in der U-Bahn

Heute morgen in der U-Bahn
04.12.2008 09:35

Da setzt sich doch einfach ein Typ mit einem Windows-Logo auf seinem Eee-PC neben mich, und ich denke so still vor mich hin: "Schon wieder einer, der das falsche Betriebssystem gekauft hat." Doch zu meiner Freude sehe ich einen Grub-Startbildschirm, als ich beim Einschalten schräg auf das Display schiele. Als Auswahlmöglichkeit: Debian GNU/Linux.

30 Sekunden braucht die von Thomas benutzte Debian-Version (das /home/thomas kann ich auf dem KDE-Desktop noch erkennen, aber die Debian-Version nicht) für einen Kaltstart. Das ist kaum länger als Xandros und auch Windows XP bootet nicht schneller. Damit eignet sich das Netbooks ideal für die Fahrt zur Arbeit oder Schule und zurück.

Thomas ist aber kein gewöhnlicher Mensch. Denn erstens hat er das Xandros durch Debian ersetzt (Otto Normaluser würde bei Xandros bleiben oder wenn er damit nicht zufrieden ist, Windows XP installieren) und er hat sich über Plan-9-Programmierung informiert. Da Thomas so außergewöhnlich ist, liest er ja vielleicht die LinuxCommunity:

Hallo Thomas, falls du dich in dieser Geschichte wiedererkennst und mir die genaue U-Bahn-Linie und ungefähre Uhrzeit nennen kannst, dann schicke ich dir eine kleine Überraschung zu.

Mal schauen, wen ich morgen in der U-Bahn treffe.


Kommentare

836 Hits
Wertung: 206 Punkte (42 Stimmen)

Infos zum Autor

Marcel Hilzinger

Marcel Hilzinger

Marcel Hilzinger arbeitet als Redakteur für die Zeitschriften LinuxUser und EasyLinux. Am liebsten schreibt er Artikel zu netten Gadgets oder Multimedia-Software. In seiner Freizeit spielt er gerne Kicker.

Zum Blog von Marcel Hilzinger →