Heute ist Welttag gegen Internetzensur

Heute ist Welttag gegen Internetzensur
12.03.2010 14:31

Die Reporters sans frontières haben den 12. März zum Welttag gegen Internetzensur ausgerufen. Die Organisation möchte an diesem Tag auf die vermehrten Repressionen gegen Blogger und Internetnutzer im Allgemeinen aufmerksam machen. Zu diesem Zweck veröffentlichen die Reporters sans frontières eine Liste der "Feinde des Internets", auf der sich Staaten befinden, die den Online-Zugang massiv beschränken. Sie umfasst zurzeit Saudiarabien, Burma, China, Nordkorea, Cuba, Egypten, den Iran, Uzbekistan, Syrien, Tunesien, Turkmenistan und den Vietnam.

Auf der Liste befinden sich neben den aktuellen Feinden auch Staaten, die demnächst dazu werden könnten, dazu gehören unter anderem Australien, Südkorea, die Türkei und Russland. Auch die positiven Beispiele hebt der aktuelle Bericht hervor, zum Beispiel Finnland, welches den Internetzugang als Grundrecht verankert und bis zum 31. Juli sämtlichen Bürgern einen mindestens 1 MBit/s schnellen Internetzugang bereitstellen will. Ähnliche verfolgt man auch in Island.

Den kompletten Bericht inklusive Details gibt es auf der Homepage der Reporters sans frontières zum Download.


Kommentare

605 Hits
Wertung: 97 Punkte (6 Stimmen)

Infos zum Autor

Marcel Hilzinger

Marcel Hilzinger

Marcel Hilzinger arbeitet als Redakteur für die Zeitschriften LinuxUser und EasyLinux. Am liebsten schreibt er Artikel zu netten Gadgets oder Multimedia-Software. In seiner Freizeit spielt er gerne Kicker.

Zum Blog von Marcel Hilzinger →