Home / User-Blogs / Aus dem Leben eines Hardware-Redakteurs / Das gute an Linux sind die Bugs!

(c) sxc.hu
(c) sxc.hu

Das gute an Linux sind die Bugs!

→ Zum Blog von Marcel Hilzinger

Es gibt Computernutzer, die überfällt ein Gefühl von Hilflosigkeit, wenn etwas nicht klappt und sie fühlen sich dann ganz schlecht, weil sie denken, etwas falsch gemacht zu haben. Ich gehöre nicht zu diesen Nutzern. Wenn etwas nicht klappt, gehe ich in der Regel davon aus, dass das Programm nicht richtig funktioniert oder der Programmierer geschlampt hat. Und da Linux von der Community lebt, gehe ich dann in der Regel auf den Entwickler zu und schreibe ihm, was mir nicht gefällt oder warum das Programm nicht das macht, was ich gerne hätte.

Schreibt Bug-Reports!

Das gute an Linux ist, dass man Programme verbessern kann, auch wenn man über keinerlei Programmierkenntnisse verfügt. Im März schrieb ich einen Bug-Report, weil es mich störte, dass der Netzwerkmanager immer nur den Gerätenamen anzeigte und nicht, um welche Art von Gerät es sich handelt. Woher soll ein Anfänger wissen, dass es sich bei eth0 um die Ethernet-Schnittstelle und bei eth1 oder ath0 um die WLAN-Karte handelt? Soll er nicht, muss er nicht, sondern der Entwickler soll sich darum kümmern, dass sein Programm das dem Nutzer mitteilt.

bugreport-knm4

Heute kam nun die frohe Botschaft, dass der Networkmanger von KDE 4 in Zukunft anzeigt, um welche Art von Netzwerkschnittstelle es sich handelt. Um eine solche kleine Verbesserung zu erreichen, braucht es nicht viel:

  • einen Bug-Report
  • Englisch-Kenntnisse
  • einen verständigen Entwickler, der sich des Problems annimmt
  • etwas Geduld und eventuell ein paar Tests oder Rückmeldungen

Ich möchte euch hiermit alle aufmuntern, Fehler zu melden. Wer in seiner Lieblingsdistro einen -- auch noch so kleinen -- Fehler findet: schreibt Bug-Reports. Viele Entwickler sind so sehr in ihr Programm vertieft, dass sie die Kleinigkeiten in der Handhabung oft nicht bemerken. Gerade für Einsteiger ist aber die leichte Bedienung ein K.O.-Kriterium von Linux.

Bookmark and Share

Kommentare
Käfer???bei Linux???
Hansilinux (unangemeldet), Mittwoch, 16. September 2009 20:26:48
Ein/Ausklappen

Ich benutze seit 2,5Jahren alle möglichen Linuxdistris,und bin nur einmal auf solch böses insekt gestossen.Es war ein Bug in F-spot,immer wenn ich es öffnen wollte stürzte der Pc ab,Hab dann einen bericht nach ubuntu gemailt,mit dem nächsten up-date konnte ich dann F-spot unbesorgt benutzen!!


Bewertung: 89 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
bugzilla von Novell?
meo (unangemeldet), Dienstag, 15. September 2009 14:09:24
Ein/Ausklappen

gibt/gab es einen Grund den Bugzilla von Novell zu benutzen für einen Bugreport im KNM?

Ich dachte immer das KDE einen eigenen Bugreport hat (https://bugs.kde.org/)!?

Ich will damit nur sagen das man doch bitte Programmspezifisch arbeiten sollte und nicht Distributionsspezifisch!


Bewertung: 122 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Radio Eriwan
Marcel Hilzinger, Dienstag, 15. September 2009 14:33:27
Ein/Ausklappen

Im Prinzip ja :-) Der quasi Hauptentwickler des KDE-Networkmangers Will Stephenson arbeitet bei Novell, d.h. in diesem Fall wäre der Bug eh bei ihm gelandet. Zudem habe ich den Bug unter OpenSuse entdeckt, d.h es könnte ja sein, dass zum Beispiel Kubuntu das Problem nicht hat.

Deshalb empfehle ich jeweils den Bugzilla der eigenen Distribution zu nutzen. Das hängt aber natürlich auch von der Distro ab. Fedora, Mandriva, Ubuntu und OpenSuse sind ziemlich stark in der KDE- und Gnome-Entwicklung involviert, d.h wenn man bei einer der vier genannten einen Bugreport schreibt, dann sind die Chancen, dass das Problem auch upstream (also direkt an der Wurzel) behoben wird sehr hoch. Hätte ich den gleichen Bugreport zum Beispiel für Kongoni Linux verfasst (ohne das als Kritik an Kongoni zu verstehen), hätten mich die Kongoni-Entwickler vermutlich an das KDE-Projekt verwiesen oder den Bug einfach als WONTFIX abgetan.

D.h. als Mainstream-Nutzer einer der oben genannten Distros würde ich den Bugreport direkt bei der Distribution melden.


Bewertung: 205 Punkte bei 9 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

482 Hits
Wertung: 174 Punkte (8 Stimmen)

Infos zum Autor

Marcel Hilzinger

Marcel Hilzinger

Marcel Hilzinger arbeitet als Redakteur für die Zeitschriften LinuxUser und EasyLinux. Am liebsten schreibt er Artikel zu netten Gadgets oder Multimedia-Software. In seiner Freizeit spielt er gerne Kicker.

Zum Blog von Marcel Hilzinger →