Bluetooth-Hacks

Bluetooth-Hacks
25.09.2009 18:15

Beim Zugfahren kommen mir immer die besten Ideen. Gestern saß ich im RailJet von Budapest nach München und habe mich eben über die Lausprecherdurchsage des mit 120 km/h schlendernden "Hochgeschwindigkeitszugs" gefreut als schräg gegenüber ein Mac-Nutzer sein geliebtes Mac-i-Power-Book auf dem Tisch ausbreitete.

Schnell mal hcitool scan aufgerufen, Bluetooth ist natürlich aktiv und sichtbar. Kurze Zeit später packt Stephan O. (der Mac verriet den kompletten Namen seines Eigentümers) auch seinen PDA aus und mir wird sofort klar: der will ins Internet. Was aber, wenn ich schneller bin als er? Also auch hier kurz die Bluetooth-Adresse herausgesucht.

Jetzt brauche ich nur noch bdaddr, um meine eigene Bluetooth-Adresse zu fälschen. Denn wenn die Bluetooth-Adresse meines Linux-Rechners mit der Bluetooth-Adresse des Macbooks übereinstimmt, dann kann ich über rfcomm bind den PDA als Modem nutzen und mich per wvdial oder einem beliebigen Eiinwahlool ins Netz einwählen. Im schlechtesten Fall komme ich zumindest in den Genuss eines verdutzten Gesichts, falls er eine PIN-Abfrage angezeigt bekommt...

Habe ich natürlich alles nicht gemacht, weil ich ja gar kein Internet brauche im Zug und viel lieber einfach aus dem Fenster schaue und mir nichts anmerken lasse :-)

P.S: Finger weg von bdaddr! Wer zwei Bluethooth-Dongles mit der gleichen Adresse besitzt: Zurückbringen und sich beim Shop über den Hersteller beklagen.


Kommentare
Andere kommen damit in den Knast
Irus (unangemeldet), Samstag, 26. September 2009 20:43:03
Ein/Ausklappen

Toll, andere werden als Cracker verurteilt und kommen in den Knast und du posaunst rum, du könntest das auch.

Vorsicht, jetzt stehst du unter verschärfter Beobachtung :)


Bewertung: 88 Punkte bei 12 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Die Gedanken sind frei...
Marcel Hilzinger, Sonntag, 27. September 2009 12:33:59
Ein/Ausklappen

Ich würde so etwas natürlich nie tun, ich habe nur mit dem Gedanken gespielt... Das wird doch wohl noch erlaubt sein? ;-)


Bewertung: 137 Punkte bei 8 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Sehr löblich!
Gustav (unangemeldet), Samstag, 26. September 2009 16:28:47
Ein/Ausklappen

Clinton hat auch nicht inhaliert. ;-)


Bewertung: 136 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

608 Hits
Wertung: 122 Punkte (11 Stimmen)

Infos zum Autor

Marcel Hilzinger

Marcel Hilzinger

Marcel Hilzinger arbeitet als Redakteur für die Zeitschriften LinuxUser und EasyLinux. Am liebsten schreibt er Artikel zu netten Gadgets oder Multimedia-Software. In seiner Freizeit spielt er gerne Kicker.

Zum Blog von Marcel Hilzinger →