Home / User-Blogs / Ab in die tiefsten Tiefen von Linux! / Unterwegs mit dem ASUS Eee 701

Unterwegs mit dem ASUS Eee 701

Unterwegs mit dem ASUS Eee 701

→ Zum Blog von Sandy Magasch

Ich war in den letzten Tagen mit einem der ersten Netbooks unterwegs.

Der ASUS Eee 701 ist richtig schön leicht und macht doch tatsächlich immer noch was her, obwohl seine Zeit der Bewunderung bzw. Überraschung wohl schon seit längerem vorbei sein dürfte, wenn man da seine Nachfolger betrachtet.

Mit seinen 7 Zoll hat er noch eines der kleineren Displays, das aber - wenn man nicht gerade "ernsthaft" mit ihm arbeiten möchte - zum Emails checken, surfen und Notizen machen völlig ausreicht. Die Tastatur ist jedoch so klein, dass ich gezwungenermaßen zum Finger-Kreisen zurückkehren musste, was mir besonders bei längeren Texten nicht sonderlich entgegenkam.

Das Betriebssystem Xandros bietet eine recht simple und ziemlich reduzierte Arbeitsoberfläche, die sich aber durch das ein oder andere Feature noch umgestalten lässt. Z.B. lässt sich wohl ein erweiterter Modus installieren, der dann eine KDE-Oberfläche zur Verfügung stellt. Ich schau mal, ob ich in den nächsten Tagen dazu komme, dann werde ich mich mal dran versuchen.

Bookmark and Share

Kommentare
mach mal......
sheep-triple (unangemeldet), Dienstag, 06. Oktober 2009 16:38:46
Ein/Ausklappen

.....genauso bin ich auch vorgegangen, um später festzustellen, es geht noch besser. Klar, der full-KDE-mode ist schon ganz gut im Vergleich zum voreingestellten "Kindergarten"......aber ein wenig Recherche in entsprechenden Foren und eine kleine Investition (usb-stick mit mind. 2GB) plus Spielfreude mit "unetbootin" eröffnen dem kleinen ganz neue Welten......
Schreibe ich gerade auf 701-er mit easy-peasy.......
Viel Spass mit dem NOCH LANGE NICHT ALTEN "Ur-eeepc",
sheep-triple


Bewertung: 130 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

752 Hits
Wertung: 113 Punkte (8 Stimmen)

Infos zum Autor

Sandy Magasch

Sandy Magasch

LINUX! Was ist dran? Ich will's wissen und innerhalb von 3 Monaten von Windows los kommen.
Geht das denn überhaupt?

An meinem Monitor hängen derzeit 3 Betriebssysteme: Windows XP und OpenSuse 11.1 mit KDE 4.2 auf meinem regulären Rechner und Mandriva-One 2010 mit Gnome 2.28 auf dem fit-PC2.

Zum Blog von Sandy Magasch →