Linux andere Distribution!

Linux andere Distribution!
10.09.2009 20:17

Nachdem ich beim Netbook kein CDRom Laufwerk habe, würde mich interessieren welche Linuxis man über Usb installieren kann.?

Naja nachdem ich derzeit nicht gerade viel Zeit für Spielerein habe, begnüge ich mich mit normalen Userarbeiten. Dh ich schreibe meine Mails und mach meine Dokumente im Openoffice. Surfe wie ein Wilder, und muss ich sagen, dass Linux deutlich weniger Resourcen braucht als Windows.

Ich verwende das Book im Moment als Notizblock mit der Touchscreenfunktion die ich extrem cool finde.

Zuerst bin ich Linux als Windowsersatz angegangen, aber nach einer Zeit habe ich mir gedacht, dass Handys ja auch kein Windows haben. Und siehe da, die Sache schaut ganz anders aus. Für mich stellt sich jetzt die Frage, warum manche Firmen, ich meine Gerätehersteller, so wenig Linux Unterstützung haben. Z..B Canon, Für meinen Drucker ist kein Treiber zum finden und das ist extrem nervig. Ich werde meinen Drucker der mit neuer Kasette 3600 Seiten druckt und die fast neu ist, austauschen nur um drucken zu können.

Es wurde mir wine empfohlen um über ein virtuelles Win den Drucker verwenden zu können. Ob das mein Netbook schafft glaub ich nicht. Kann man den Windowstreiber modifizieren ?? Grrrrrrrrrrrr bin sauer auf Canon. Im übrigen werde ich im Anschluss einen Beschwerdebrief an Canon schicken.

Wenn ich so die Blogs meiner Mitstreiterinnen so anschaue, habe ich ein schlechtes Gewissen, dass ich zu wenig ausprobiere, aber so wie Linux im Moment läuft bin ich sehr zufrieden.

So ich werde jetzt mal weitermachen und verbleibe MFG Harald Funwatcher Merk


Kommentare
Drucker Treiber
Thomas [Tidirium] Roemer (unangemeldet), Freitag, 11. September 2009 14:52:25
Ein/Ausklappen

Ich habe nicht gelesen um welchen Canon Drucker es sich handelt. Aber Canon bietet (mittlerweile) auch Treiber an fuer jeweils Debian als auch RPM basierende Systeme.

http://de.software.canon-europe.com/

Vielleicht hilft dir das ja schon weiter... :)

Gruss
tidirum|mediaschredder.org


Bewertung: 119 Punkte bei 7 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
ruhig bleiben ...
Henner (unangemeldet), Freitag, 11. September 2009 10:20:25
Ein/Ausklappen

Die Fa. Turboprint bieten einen Kostenpflichtigen Druckertreiber an, den man allerdings 30 Tage kostenlos testen kann. Das ist vielleicht günstiger als ein neuer Drucker.

Ob dein Drucker unterstützt wird siehst Du hier:

http://www.turboprint.de/printers_Canon.html


Du kannst naherzu jedes CD.ISO auch über einen USB Stick booten. Du musst es mit einem Programm (wie z.B. UNetbootin) auf den Stick kopieren.

siehe dazu: http://unetbootin.sourceforge.net/

Henner



Bewertung: 143 Punkte bei 5 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Ein Link fuer Linux auf USB
maxiq (unangemeldet), Freitag, 11. September 2009 09:08:35
Ein/Ausklappen

Hi,

auf

http://www.pendrivelinux.com/

sind viele Anleitungen für verschiedene Linux Distris auf USB zu finden. Manche als Installationsmedium auf USB, aber auch als Live System.

Würde mich einem der Vorredner anschliessen und auch vorschlagen, erst mal ein paar Live systeme zu testen, bevor Du die Arbeit mit einer Installation machst.

Noch ein Lob: ich finde nicht, dass Du im Vergleich zu Deinen Mitstreiterinnen zu wenig ausprobierst. Du lieferst bisher die meisten Blogs und die meisten Infos.

Have Fun with Linux !


Bewertung: 80 Punkte bei 4 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Distros über USB
obgr_seneca (unangemeldet), Donnerstag, 10. September 2009 22:29:16
Ein/Ausklappen

Wohl die meisten der großen Distros bieten eine Möglichkeit von USB zu installieren.
Besonders leicht macht es einem hier aber Mandriva. Mandrivas ISO-Abbilder sind sogenannte "Hybrid-ISOs", man kann sie entweder auf CD/DVD brennen oder (mittels des Kommandozeilen-Befehls dd oder mit Hilfe von Mandriva-Seed) auf einen USB-Stick schieben.

Schau Dir doch mal die Mandriva One an, das ist die Live-Variante von Mandriva.

Hier noch ein paar Links:

Mandriva Download: http://www.mandriva.com/en/download/free
deutsche Mandriva Community: http://www.mandrivauser.de
Mandriva Seed: ftp://ftp.free.fr/mirrors/f...al/iso/2009.1/mandriva-seed.sh
oder für WIN: ftp://ftp.free.fr/mirrors/f...09.1/mandriva-seed-windows.zip

Oliver


Bewertung: 97 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
distrowatch.com
fernandez (unangemeldet), Donnerstag, 10. September 2009 21:43:30
Ein/Ausklappen

Unter www.distrowatch.com gibt es eine Suche, unter der du Linux-Distributionen nach bestimmten Merkmalen sortieren kannst.
Da kannst du vielleicht mal nachsehen.

Ausprobieren würde ich aber immer erstmal eine Live-Version (ohne Installation), bevor es Enttäuschungen gibt. Ich denke nämlich, dass das Ubuntu bei dir schon ziemlich gut ist. Fraglich ist auch, ob die Touchscreenunterstützung auch unter anderen Distros gegeben ist. Auch die Handschrifterkennung gehört nicht zum Standard einer Distro.


Bewertung: 80 Punkte bei 4 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Akkulaufzeit + Notizblock
max. (unangemeldet), Donnerstag, 10. September 2009 20:27:34
Ein/Ausklappen

Wie sieht es eigentlich mit der Akkulaufzeit des Classmate-PCs aus? Und mit welchem Programm kann man Notizen machen? Es wäre schön, wenn du davon mal ein paar Screenshots online stellst.

Kann man die Notizen auch mit einer Texterkennung zu Text umwandeln?


Bewertung: 133 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Akkulaufzeit + Notizblock
Kirsten Spranger, Samstag, 12. September 2009 00:36:23
Ein/Ausklappen

Hallo,
muss mich einfach einmal ungefragt einklinken, da ich das gleiche PC Classmate wie Harald gewonnen habe. Akkulaufzeit beträgt bei mir ca.
6 Stunden ( genug, um einen kleinen Roman zu schreiben ), handschriftliche Notizen wurden bei meinem Mini-Feldversuch automatisch zu Text umgewandelt. Werde das Thema während der 3-monatigen Testphase bestimmt vertiefen und möglicherweise mit geeigneten Screenshots aufwarten.
Mitternächtliche Grüsse von Kirsten



Bewertung: 130 Punkte bei 6 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht