uib gmbh veröffentlicht opsi 4.0.4

Open Source Client-Management-System
Open Source Client-Management-System

Open Source Client-Management-System opsi 4.0.4

Birgit Hubal
28.02.2014 Das Entwicklungsteam der uib gmbh hat das opsi-Service-Release 4.0.4 als stabile Version freigegeben. Es enthält Neuerungen und Detailverbesserungen für den opsi-Server sowie für die Verwaltung der Clients.

opsi 4.0.4 enthält zahlreiche Detailverbesserungen bei den opsi-Serverkomponenten, opsi-Shares und ein für aktuelle Hardware angepasstes opsi-Bootimage.

Darüber hinaus werden nun auch mit Debian Wheezy (7.0) und UCS 3.2 zwei weitere Distributionen als Basis für den opsi-Server unterstützt.

Das Management-Interface opsi-configed erscheint in einer umfangreich überarbeiteten und erweiterten Version.

Mit dem Service Release wird auch das Management von Windows 8.1 sowie Windows Server 2012 R2 als Clients unterstützt.

Eine ausführliche Übersicht und Detailbeschreibung sowie die Changelogs aller Neuerungen finden Sie in den Releasenotes.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Samsung VG-KBD1500 - Bluetooth-Tastatur mit Touchpad mit Xubuntu 16.04.2 LTS
Linux- & BSD-UserGroup im Weserbergland, 16.08.2017 19:16, 0 Antworten
Bin grad mit "meinem Latein am Ende" darum hier mal so in den Raum geworfen. Samsung VG-KBD1500 -...
Tails verbindet nicht mit WLan
Georg Vogel, 30.07.2017 15:06, 5 Antworten
Hallo zusammen! Habe mir von Linux Mint aus einen Tails USB-Stick erstellt. Läuft soweit gut,...
Genivi for Raspberry Pi 3
Sebastian Ortmanns, 28.07.2017 10:37, 1 Antworten
I try to build a Genivi Development Platform for Rasberry Pi 3. But I always get the failures bel...
Bash awk Verständnis-Frage
Josef Federl, 22.07.2017 17:46, 2 Antworten
#!/bin/bash # Skriptdateiname = test.sh spaltennummer=10 wert=zehner awk '{ $'$spaltennummer'...
Bash - verschachtelte Variablenersetzung, das geht doch eleganter als meine Lösung?
Josef Federl, 18.07.2017 20:24, 3 Antworten
#!/bin/bash #Ziel des Skriptes wird sein die ID zu extrahieren hier nur als Consolentest: root@...