Aufmacher News

grml 0.5 Codename Tokolytika freigegeben

Gerfried Fuchs
25.10.2005

Das Schweizer Taschenmesser der Linux Live-CDs namens 'grml' für Systemadministratoren und Texttool-User stehtab sofort in der neuen Version 0.5 (Codename Tokolytika) zum Download bereit.

Wie auch schon bisher bringt grml einen aktuellen Linux-Kernel mit. Dergrml-Kernel basiert aktuell auf dem Vanilla-Kernel2.6.13.4 mit einigen Erweiterungen wie MPPC/MPPE, Reiser4, Speakup und einer Vielzahl an weiteren Modulen (wie z.B.ipw2200, lufs, rt2400 und shfs).

In der neuen Version sind 262 Pakete hinzugekommen, darunter Software wie doxygen,kaffe, ketchup und weechat. Die Pakete sind - wie auch schon bisher - aus dem DebianUnstable Pool entnommen und nur was dort nicht zu finden ist, wurde aus externenQuellen geholt bzw. vom grml-Team selbstpaketiert.

Um das Handling mit verschlüsselten Dateien (vor allem auf USB-Sticks) zuErleichtern, wurde grml-crypt entwickelt. grml-vpn wiederum ermöglicht eineneinfachen Einsatz von IPsec zwischen 2 oder mehr Rechnern.

Das Tool grml2hd, mit dem man grml mit nur wenigen Abfragen auf die Festplatteinstallieren kann, wurde um eine Automatisierung erweitert. So lassen sich Rechnervollautomatisch - via grml-terminalserver sogar remote und imCluster - installieren. Mehr Eingriffsmöglichkeiten in die Hardwareerkennungermöglicht das neue grml-autoconfig-Framework, das u.a. auch in grml2hd integriertwurde.

Um die Arbeitsumgebung transportieren zu können bzw. Einstellungen auch über einenReboot hinaus zu speichern, wurden Skripte undBootparameter hinzugefügt und erweitert.

Weitere Details zur Release 0.5 finden sich im Release Announcement.

Die Entwickler von grml freuen sich über Feedback und Anregungen!

Ähnliche Artikel

  • grml 0.4 erschienen
  • Linux alpin
    Suchen Sie ein leistungsfähiges Rettungssystem oder eine leistungsstarke Konsolenumgebung, dann werden Sie an Grml aus Österreich Gefallen finden.
  • Grml 2011-05

    Das Grml-Projekt hat seine Debian-basierte Distribution für Admins und Kommandozeilenbenutzer auf Version 2011-05 aktualisiert.
  • Grml 2010.12 bringt frische Ware

    Nach einem halben Jahr Entwicklungszeit hat das Grml-Team sein Linux-Live-System für Systemadministratoren erneuert und in Version 2010.12 unter dem Codenamen Gebrüder Grml veröffentlicht.
  • Grml 2011.12

    Die zur Systemrettung und für Administratoren gedachte Live-Distribution Grml ist in der neu veröffentlichten Ausgabe in einer schlanken Version verfügbar.

Kommentare

Aktuelle Fragen

scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 4 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 7 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo