Aufmacher News

grml 0.4 erschienen

Gerfried Fuchs
17.05.2005

grml[1] ist eine Linux-Live-CD für Systemadministratoren und Texttool-User und wurde am Wochenende im Zuge der Grazer LinuxTage[2] 2005 in Version 0.4 präsentiert und veröffentlicht.

Die neue Version beinhaltet zuzüglich der Aktualisierung der mitgebrachten Software viele neue Features. 192 neu hinzugekommene Pakete ergeben eine Sammlung von insgesamt 2244 Softwarepaketen auf einer CD. Durch die Integration von unionfs ist es jetzt möglich, auf dem von CD laufenden System vollen Schreibzugriff zu erhalten. Weiters wurde X.org 6.8.2 integriert, das - wie auch schon bisher - durch Aufruf von grml-x inklusive Erstellung einer passenden X-Konfigurationsdatei und verschiedenen, kleinen Windowmanagern wie wmi/wmii, ion2/ion3, fluxbox und pekwm genutzt werden kann.

Der verwendete Kernel[3] basiert auf 2.6.11 und wurde mit zusätzlichen Patches wie squashfs, reiser4, speakup und MPPC/MPPE ausgestattet. Der Installer grml2hd[4] bietet zusätzliche Funktionialität wie das Auswählen des gewünschten Dateisystems (zur Auswahl stehen ext2/3, XFS, JFS und reiserfs). Neu hinzugekommen ist der grml-terminalserver[5]. Mit diesem kann man grml nun via PXE[6] oder optional auch via Diskette über das Netzwerk booten.

Die Verwendung von lsb-Funktionen im Bootvorgang verbessert die Übersichtlichkeit, vesafb-tng ermöglicht erweiterte Framebuffer-Features,grml-hwinfo sammelt Informationen rund um die Hardware.

Weitere Details zu den Neuerungen dieser Release finden sich imRelease-Announcement unter http://grml.org/files/README-0.4.txt

Ähnliche Artikel

  • grml 0.5 Codename Tokolytika freigegeben
  • Grml 2012.05

    Die Debian-basierte Distribution Grml ist in Version 2012.05 mit dem Codenamen Ponyhof erhältlich.
  • Linux alpin
    Suchen Sie ein leistungsfähiges Rettungssystem oder eine leistungsstarke Konsolenumgebung, dann werden Sie an Grml aus Österreich Gefallen finden.
  • Der Schluchtenscheisser
    Die Debian-basierte Linux-Distribution Grml ist in Version 2008.11 verfügbar. Sie richtet sich vornehmlich an Systemadministratoren und Liebhaber der Kommandozeile.

  • Sympathisches Stinktier
    Wer eine leistungsfähige Rescue-CD, eine komfortable Konsolenumgebung, ein System zum Testen auf Sicherheitsrisiken oder auch einen schlanken Desktop sucht, hat mit Grml immer die richtige Wahl getroffen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

scannen mit LINUXMINT 18.0 - Brother DCP - 195 C
Christoph-J. Walter, 21.06.2017 08:47, 4 Antworten
Seit LM 18.0 kann ich nicht mehr direkt scannen. Obwohl ich die notwendigen Tools von der Brothe...
Anfänger Frage
Klaus Müller, 24.05.2017 14:25, 2 Antworten
Hallo erstmal. Habe von linux nicht so viel erfahrung müsste aber mal ne doofe frage stellen. A...
Knoppix-Live-CD (8.0 LU-Edition) im Uefiboot?
Thomas Weiss, 26.04.2017 20:38, 4 Antworten
Hallo, Da mein Rechner unter Windows 8.1/64Bit ein Soundproblem hat und ich abklären wollte, o...
Grub2 reparieren
Brain Stuff, 26.04.2017 02:04, 7 Antworten
Ein Windows Update hat mir Grub zerschossen ... der Computer startet nicht mehr mit Grub, sondern...
Linux open suse 2,8
Wolfgang Gerhard Zeidler, 18.04.2017 09:17, 2 Antworten
Hallo.bitte um Hilfe bei. Code fuer den Rescue-login open suse2.8 Mfg Yvo