Thinclient L32

Zuwachs im Liscon-Portfolio

Zuwachs im Liscon-Portfolio

Anika Kehrer
25.06.2010
Der pragmatisch L32 genannte Zuwachs im Portfolio des österreichischen Thinclient-Spezialisten ist mittels DVI-Ausgang für zwei Bildschirme ausgerüstet.

Der mit dem Linux-basierten Liscon OS ausgestattete Terminal arbeitet mit einem Via-C7-Prozessor, einem halben GByte RAM und 128 MByte Flash-Festspeicher. der zusätzlich zu VGA vorhandene DVI-Ausgang ist dafür gedacht, dass der Anwender zwei Bildschirme mit einer Auflösung von maximal 1920 x 1200 Pixeln nutzt. Die weiteren Ausgänge sind neben Audio noch Gigabit-LAN, vier mal USB (zwei davon an der Vorderseite), zwei mal PS/2 sowie zwei serielle und eine parallele Schnittstelle.

Zwei von vier USB-Ausgängen gehen vorne raus.

Die mitgelieferte Protokoll- und Anwendungsunterstützung reicht von Citrix Xen über RDP und VNC bis zur optionalen Anbindung an IBM System i. Einzelheiten sind dem Datenblatt zu entnehmen, das auf der Produktseite verlinkt ist.

Der L32 kostet rund 350 Euro, wo ein drei Jahre währender Abholservice im Reparaturfall bereits enthalten ist. Zu beziehen ist das Gerät über die bei Liscon gelisteten Fachhändler. Für bis zu 50 Anwender gibt es umsonst die Liscon Management Console dazu.

Ein DVI-Ausgang ermöglicht einen Zweifachbildschirm.

Den Abholservice implementiert übrigens der eigentliche Hersteller des Thinclients VXL, mit dem Liscon vor einiger Zeit schon eine Linux-Partnerschaft bekannt gab. Das Unternehmen ist eigentlich ein Konkurrent. Aber das mache nichts, wie Liscon-Geschäftsführer Emanuel Pirker seinerzeit sagte: "weil wir uns so gut verstehen."

Ähnliche Artikel

  • Stratodesk statt Liscon

    Die neu gegründete Stratodesk Software GmbH fungiert als Nachfolgerin des insolventen österreichischen Thinclient-Spezialisten Liscon.
  • Open Thinclient Alliance gegründet

    Thin Stuff, Univention, die Lisog, Lizenzspezialist Blackduck sowie die freien Terminalserverprojekte X2go und Free RDP haben sich zur Open Thinclient Allianz zusammengetan und wollen einen neuen Industriestandard für das Thinclient Computing schaffen.

Kommentare

Aktuelle Fragen

WLAN-Signalqualität vom Treiber abhängig
GoaSkin , 29.10.2014 14:16, 0 Antworten
Hallo, für einen WLAN-Stick mit Ralink 2870 Chipsatz gibt es einen Treiber von Ralink sowie (m...
Artikelsuche
Erwin Ruitenberg, 09.10.2014 07:51, 1 Antworten
Ich habe seit einige Jahre ein Dugisub LinuxUser. Dann weiß ich das irgendwann ein bestimmtes Art...
Windows 8 startet nur mit externer Festplatte
Anne La, 10.09.2014 17:25, 6 Antworten
Hallo Leute, also, ich bin auf folgendes Problem gestoßen: Ich habe Ubuntu 14.04 auf meiner...
Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...