Zero Install wird 1.0

Zero Install wird 1.0

Installationshilfe

Mathias Huber
24.05.2011
Thomas Leonard hat seinen Zero Install Injector, ein System zur Softwareinstallation ohne Root-Rechte, in Version 1.0 veröffentlicht.

Die neue Release markiert das Ende einer langen Entwicklungszeit, die bereits 2003 begann. Zero Install, auch 0install abgekürzt, ist in Python umgesetzt und arbeitet distributionsneutral. Endanwender installieren Software und Bibliotheken in ein verborgenes Verzeichnis in ihrem Home. Als Softwarequelle dient kein zentrales Repository: Softwareentwickler stellen die Installationsdateien im Web bereit und publizieren die Metadaten in einer Feed genannten XML-Datei. Zur Installation muss der Benutzer lediglich die Adresse des Feeds in 0install eingeben.

Thomas Leonard setzt Zero Install für seinen Desktopumgebung Rox und deren Anwendungen ein, daneben finden sich auf der 0install-Homepage noch weitere Feeds. Das System löst Abhängigkeiten automatisch auf und kann bereits vorhandene Bibliotheken wiederverwenden. Für Softwareentwickler gibt es Paketierwerkzeuge.

Weitere Informationen sowie die LGPL-lizenzierte Software zum Herunterladen gibt es auf der Zero-Install-Homepage.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...