Verschlüsselt Passwörter

Yapet: Yet Another Password Encryption Tool

Yapet: Yet Another Password Encryption Tool

Mathias Huber
20.09.2010
Yapet, ein Password-Manager für den Textmodus, ist in der verbesserten Version 0.7 erschienen.

Das Tool öffnet die Passwortdateien standardmäßig nur noch im Lesemodus, um versehentlichem Überschreiben vorzubeugen. Erst die Tastenkombination [Strg]+ [e] ermöglicht das Editieren. Das in C++ mit Curses umgesetzte Programm kann bei Abwesenheit das Anwenders den Bildschirm sperren. In der neuen Version lässt sich das Programm auch im gesperrten Zustand beenden, sofern keine ungespeicherten Änderungen der Daten vorliegen. Dieses Feature lässt sich in der Konfigurationsdatei ein- und ausschalten.

Yapet steht für "Yet Another Password Encryption Tool". Die Software speichert Passwörter, die sie mit dem Blowfish-Algorithmus verschlüsselt. Dank Textmodus-Oberfläche lässt sich das Tool auch in SSH-Sitzungen verwenden. Das kleine Programm "csv2yapet" hilft dem Benutzer, aus anderen Anwendungen exportierte Passwortlisten in Yapet zu importieren.

Yapet ist unter GPLv3 lizenziert und steht als Quelltext-Tarball zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 1 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...