Yalm 7 mit eigenem Comic

Yalm 7 mit eigenem Comic

Freies Linux-Magazin

Kristian Kißling
20.07.2009 Die Juliausgabe von Yalm fällt etwas dünner aus als sonst, bringt aber dafür einen eigens für das Magazin angefertigten Comic mit. Auch die Navigation durch die HTML-Version der Zeitschrift funktioniert nun besser.

Das freie Linux-Magazin Yalm veröffentlicht seine Beiträge unter einer Creative-Commons-Lizenz (BY-SA) und liegt nun in der Juliausgabe 7/09 vor. Ein richtiger Schwerpunkt ist diesmal nicht auszumachen. Aufgrund des Sommerlochs sei die Ausgabe auch deutlich kürzer ausgefallen, stellt Stefan Zaun im Editorial fest.

Im aktuellen Heft geht es unter anderem um Neo 2, ein alternatives Keyboard Layout, um das Tool Shutter, das unter Linux die wohl hübschesten Screenshots produziert und um das freie Media Center Moovida. Auch ein Spiel darf nicht fehlen: Die Macher des Heftes stellen diesmal Urban Terror vor.

Exklusiv für Yalm stellt zudem Patrick Middelhoff einen Comic vor, der sich mit dem beliebten Thema Internetzensur beschäftigt. Wer das Heft herunterladen will, findet auf der Webseite eine HTML-Version oder kopiert die komplette Ausgabe im PDF-Format auf den eigenen Rechner.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 1 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 4 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...