YaST erhält zahlreiche Verbesserungen

YaST erhält zahlreiche Verbesserungen

Änderungen im aktuellen Tumbleweed

Tim Schürmann
10.02.2016 In der Distribution openSUSE Thumbleweed ist eine neue Version des Konfigurationstools YaST angekommen, die einige sichtbare Neuerungen mitbringt. Dazu gehört unter anderem ein neuer Dialog zum Anlegen eines lokalen Benutzers bei der Installation.

Im Rahmen des sogenannten Development Sprint 14 haben die YaST-Entwickler in nur drei Wochen zahlreiche Änderungen an ihrem Konfigurationstool vorgenommen. Diese Änderungen sind mittlerweile auch in der Rolling-Release-Distribution openSUSE Tumbleweed enthalten.

So haben die Entwickler das Formular umgekrempelt, das während der Installation der Distribution das Einrichten eines neuen lokalen Benutzers erlaubt. Durch die Umgestaltung sollen die bereitstehenden Optionen und Funktionen für Anwender eindeutiger erkennbar sein. In der alten Version haben beispielsweise viele Usern übersehen, dass sie die Einrichtung eines lokalen Nutzerkontos überspringen konnten. Noch offen ist die Frage, welche Passwort-Verschlüsselungsmethode Tumbleweed standardmäßig verwenden soll. Die Entwickler rufen daher auf ihrer Mailingliste alle Nutzer zu entsprechenden Kommentaren beziehungsweise Vorschlägen auf.

Neben dieser deutlich sichtbaren Neuerung gab es noch ein paar kleinere. Eine davon betrifft die Anzeige des verfügbaren Plattenplatzes. Bei Btrfs-Partitionen listeten frühere YaST-Versionen alle Subvolumes auf, was wiederum zu falschen Füllständen führte. Die neue YaST-Version präsentiert hingegen den auf einem kompletten Datenträger belegten Platz. Weitere Verbesserungen gab es bei der Erkennung von komplexen Partitionsanordnungen und in der Zusammenarbeit mit Systemd.

Abschließend haben die Entwickler einige Fehler behoben. So stürzt YaST nicht mehr ab, wenn der Download einer EULA fehlschlägt. Sämtliche Änderungen haben die Entwickler in einem Blog-Post aufgelistet.

openSUSE Tumbleweed ist eine Rolling-Release-Distribution, die ständig aktuelle Software enthält. Die letzten größten Updates umfassten neben YaST auch Firefox 44, GCC 5.3.1 und die Aufnahme des Tools Sysdig.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 3 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...
PClinuxOS
Günter Beckmann, 20.12.2017 09:51, 1 Antworten
Hi, LUC, hat jemand von Euch Erfahrung mit dem in Heft 12/2017 vorgestelletn PClinuxOS? Ich...