YUM-Entwickler Seth Vidal stirbt bei Unfall

YUM-Entwickler Seth Vidal stirbt bei Unfall

Trauer in der Community

Kristian Kißling
11.07.2013
Red-Hat-Mitarbeiter und Yum-Hauptentwickler Seth Vidal kam bei einem tragischen Unfall mit dem Fahrrad ums Leben.

Ein Autofahrer hatte den 36-jährigen Yum-Entwickler, der in Durham (North Carolina) mit dem Fahrrad unterwegs war, angefahren und tödlich verletzt. Vidal verstarb noch auf dem Weg ins Krankenhaus. Der 27-jährige Fahrer war zunächst geflüchtet, hatte sich aber später der Polizei gestellt.

Freunde und Kollegen aus aller Welt trauern um den Entwickler, der sich mit dem Paketmanager Yum einen Namen gemacht hat, mit dessen Hilfe sich auf RPM-basierten Systemen Software einfach verwalten lässt. Vidal hatte den Updater Yup von Yellow Dog Linux deutlich verbessert, indem er ihn nur Kopfzeilen von Paketen herunterladen ließ und das Projekt als Yum (Yellowdog Updater, modified) veröffentlicht.

Neben YUM arbeitete der Entwickler ganz allgemein im Fedora- und Centos-Projekt mit und brachte laut Aussage von Red Hat auch die  Infrastruktur des Fedora-Projekts voran.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 0 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 0 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...
Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 3 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...