Hello again

X Test Suite wiederbelebt

X Test Suite wiederbelebt

Mathias Huber
30.06.2010
Einige X11-Entwickler haben die X Test Suite (XTS) überarbeitet und in einem Online-Repository veröffentlicht.

Das hat der Entwickler Peter Hutterer in seinem Blog bekannt gegeben. Zusammen mit Dan Nicholson, Aaron Plattner und Jon Turney hat er die zeitweise verwaiste Software zum Testen von X-Servern seit März 2009 auf Autotools umgestellt, ausgemistet und aus den Home-Verzeichnissen der Entwickler in eine öffentliches Git-Verzeichnis verschoben.

Es sei noch einiges zu tun, schreiben die Entwickler: Vor allem seien die Tests noch nicht verifiziert, weshalb die Testsuite derzeit hauptsächlich dazu taugt, auf Protokollebene Unterschiede zwischen einzelnen X-Servern zu ermitteln. Nach weiterer Überarbeitung möchten Hutterer und Kollegen auch einen stabilen XTS-Tarball veröffentlichen. Bis dahin gibt es nur das Git-Repository, das in Peter Hutterers Blogeintrag verlinkt ist. Es gilt die Artistic License, alles Wissenswerte steht in der Readme-Datei.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Fernwartung oder wartung im haus
heide marie voigt, 29.06.2015 10:37, 2 Antworten
gerne hätte ich jemanden in Bremen nord, der mir weiter hilft - angebote bitte mit preis HMVoigt
Druckeranschluss DCP-195C
heide marie voigt, 29.06.2015 10:35, 1 Antworten
installiert ist linux ubuntu 15.04 offenbar auch der treiber für den Drucker DCP-195C. Die Konta...
keine arbeitsleiste beim einloggen
heide marie voigt, 27.06.2015 13:31, 0 Antworten
seit der neu-installierung von linux ubuntu 15.04 erscheint die arbeitsleiste rechts oben erst na...
raid platte an linux mint 17.1
andreas schug, 23.06.2015 19:44, 0 Antworten
folgende thematik NAS Iomega Storage Center wird auf einmal nicht mehr im netzwerk erkannt .....
SUSE 13.2 - Probleme mit kmail
kris kelvin, 03.06.2015 13:26, 2 Antworten
Hallo, nach dem Umstieg auf 13.1 hatte ich das Problem, daß kmail extrem langsam reagierte. Nun...