X Test Suite wiederbelebt

X Test Suite wiederbelebt

Hello again

Mathias Huber
30.06.2010
Einige X11-Entwickler haben die X Test Suite (XTS) überarbeitet und in einem Online-Repository veröffentlicht.

Das hat der Entwickler Peter Hutterer in seinem Blog bekannt gegeben. Zusammen mit Dan Nicholson, Aaron Plattner und Jon Turney hat er die zeitweise verwaiste Software zum Testen von X-Servern seit März 2009 auf Autotools umgestellt, ausgemistet und aus den Home-Verzeichnissen der Entwickler in eine öffentliches Git-Verzeichnis verschoben.

Es sei noch einiges zu tun, schreiben die Entwickler: Vor allem seien die Tests noch nicht verifiziert, weshalb die Testsuite derzeit hauptsächlich dazu taugt, auf Protokollebene Unterschiede zwischen einzelnen X-Servern zu ermitteln. Nach weiterer Überarbeitung möchten Hutterer und Kollegen auch einen stabilen XTS-Tarball veröffentlichen. Bis dahin gibt es nur das Git-Repository, das in Peter Hutterers Blogeintrag verlinkt ist. Es gilt die Artistic License, alles Wissenswerte steht in der Readme-Datei.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Anfänger sucht Ratschläge
Alucard Nosferatu, 18.01.2018 21:56, 0 Antworten
Guten Tag, meine Wenigkeit würde gerne auf einer meiner Festplatten von meinen Feldrechnern e...
Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...