X-Server 1.4.1 veröffentlicht, X.Org 7.4 verzögert

X-Server 1.4.1 veröffentlicht, X.Org 7.4 verzögert

Tim Schürmann
11.06.2008

Nach mehreren Verschiebungen erscheint nun endlich die fehlerbereinigte Version 1.4.1 des von X.Org entwickelten X-Servers. Eigentlich sollte der X-Server 1.4.1 bereits im November letzten Jahres als fehlerbereinigter Ersatz für den X-Server 1.4.0 kommen, der zusammen mit X.Org 7.3 erschien. Dieser Termin wurde von den Entwicklern aber mehrfach verschoben, bis am 15. Dezember immerhin ein Pre-Release auftauchte. Jetzt hat Daniel Stone - einer der Entwickler - die aktuelle Version 1.4.1 freigegeben.

Die über 100 Änderungen gegenüber der Vorversion schließen vor allem Sicherheitslöcher und beheben Fehler. Neue Funktionen sucht man vergebens. Zudem haben mindestens zwei Fehler überlebt: Einer betrifft die XKB-Tastatureinstellungen, ein anderer ein Speicherleck im Zusammenspiel mit DBUS.

Die Verspätungen des X-Server wirkt sich auch auf die X.Org-Version 7.4 aus, beziehungsweise auf den X-Server 1.5.0, der seinem Zeitplan ebenfalls um ein paar Monate hinterher hinkt. Derzeit gibt es nur ein frühes Pre-Release. Das zeigt bereits, dass es einige der ursprünglich geplanten Funktionen nicht in die neue Version schaffen. So fehlt die MPX-Unterstützung (Multi-Pointer X), die mehrere Cursor sowie die "input hotness", also die automatische Erkennung von Maus und Tastatur im laufenden Betrieb, erlaubt. Beide Funktionen sollen nun in den X-Server 1.6.0 wandern, der allerdings erst 2009 das Licht der Welt erblicken soll.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

thema ändern
a b, 29.05.2016 16:34, 0 Antworten
Hallo Linuxer zuerst alle eine schönen Sonntag, bevor ich meine Frage stelle. Ich habe Ubuntu 1...
Ideenwettbewerb
G.-P. Möller, 28.05.2016 10:57, 0 Antworten
Liebe User, im Rahmen eines großen Forschungsprojekts am Lehrstuhl für Technologie- und Innova...
Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...