Open Source ist besser

Wordpress wird zur Standard-Blogplatform in Windows-Live

Wordpress wird zur Standard-Blogplatform in Windows-Live

Marcel Hilzinger
28.09.2010 Microsoft stellt seine erfolglose Blogger-Platform Windows Live Spaces ein und migriert rund 7 Millionen Nutzer auf Wordpress.

Windows Live und Wordpress haben gestern eine entsprechende Vereinbarung bekanntgegeben. Demnach stellt Microsoft seinen eigenen Blog-Dienst Windows Live Spaces ein und ersetzt ihn durch die freie Blog-Plattform Wordpress.

Die rund sieben Millionen Nutzer haben sechs Monate lang Zeit, Ihren Account zu migrieren. Wer einen neuen Blog erstellt, landet automatisch bei Wordpress, auch das zugehörige Windows-Programm Windows Live Writer will Microsoft bis zum nächsten Jahr auf Wordpress anpassen.

Ähnliche Artikel

  • Blog Dir einen
    Wer in die Welt des Bloggens einsteigen möchte, hat die Wahl zwischen zahlreichen Weblog-Publishing-Systemen. Zu den bekanntesten zählen Wordpress und Movable Type.
  • Live Writer wird Open Source

    Der Windows Live Writer dümpelte einige Jahre ohne große Pflege vor sich hin, nun haben sich einige Microsoft-Entwickler den Code vorgenommen. Der daraus resultierende Fork steht als Open Live Writer unter MIT-Lizenz.
  • WordPress 4.1 freigegeben
    Die Entwickler des marktführenden Content-Management-Systems WordPress haben eine neue Version veröffentlicht. Größte sichtbare Neuerungen sind das Theme Twenty Fifteen und ein ablenkungsfreier Schreibmodus.
  • Wordpress 2.6: Seiner Zeit voraus
  • WordPress 4.4 veröffentlicht
    Die Entwickler des Blog- und Content-Management-Systems WordPress haben eine neue Version freigegeben. Sie bringt das neue Standard-Theme Twenty Sixteen mit, bietet Responsive Images und kann viele weitere Inhalte in Beiträge einbetten.

Kommentare
Ungewöhnliches Verhalten
Christian Berg, Mittwoch, 29. September 2010 07:45:53
Ein/Ausklappen

So ein Verhalten ist von einem Konzern wie Microsoft doch sehr ungewöhnlich.

Das gewöhnliche Vorgehen in solchen Fällen ist es doch, das erfolgreiche Start-Up aufzukaufen und anschließend dessen Web-Applikation ganz langsam und in kleinen Schritten an sein restliches Portfolio anzugleichen. So gesehen bei del.icio.us, flickr, Writely/Google Docs, Myspace, u.v.m....

Als sich der MSN-Mail Dienst nicht durchsetzen konnte, wurde hotmail.com von Microsoft aufgekauft. Man brauchte Jahre die Unix Server mit ihren CGI Scripten auf Windows Server zu migrieren. Unglaublich das diese Firma jetzt ihre Kunden an einen Provider mit Linux Server abgibt.



Bewertung: 306 Punkte bei 57 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Ha Ha!
Nelson (unangemeldet), Dienstag, 28. September 2010 13:34:08
Ein/Ausklappen

Ha Ha!


Bewertung: 293 Punkte bei 46 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...