WordPress 4.3 veröffentlicht

WordPress 4.3 veröffentlicht

Für Billie Holliday

Tim Schürmann
19.08.2015 Das beliebte Content-Management-System WordPress ist in einer neuen Version erschienen. Wie schon ihre Vorgängerinnen bringt sie viele kleine nützliche Änderungen mit.

So lassen sich jetzt die Menüs einer Seite direkt in der Live-Vorschau (englisch „Customizer“) anpassen. Wie auch im Backend kann der Seitenbetreiber bequem die Menüpunkte per Drag-and-Drop zusammenstellen. WordPress zeigt dabei die Änderungen direkt in der Live-Vorschau an.

In WordPress 4.3 lassen sich jetzt auch die Menüs im Customizer anpassen.

Der Texteditor kennt jetzt sogenannte Formatting Shortcuts. Mit ihnen kann man schon beim Tippen die Formatierung des nachfolgenden Textes festlegen. Tippt man etwa:

## Dies ist eine Überschrift

und drückt die Eingabetaste, verwandelt sich der Text „Dies ist eine Übeschrift“ in eine Überschrift. Bei Listen reicht es zudem, die Zeile mit einem Minus zu beginnen:

- Erster Punkt

WordPress formatiert nach einem Druck auf die Eingabetaste den Text „Erster Punkt“ automatisch als ersten Punkt einer Aufzählungsliste. Dank der Kürzel muss man nicht mehr die entsprechenden Symbole in der Symbolleiste anklicken, sondern kann einfach „durchschreiben“. Das Konzept demonstriert auch ein Video in der offiziellen Ankündigung.

In WordPress 4.3 können Seitenbetreiber zudem in der Live-Vorschau Ihrer Seite ein Symbol (Website-Icon alias Favicon) zuweisen. Dieses erscheint unter anderem in der Adresszeile der Browser. In früheren Versionen musste das Theme dieses Symbol vorgeben.

Des Weiteren haben die Entwickler die Passwortsicherheit verbessert. Hat ein Benutzer sein Passwort vergessen, sendet ihm WordPress kein neues, sondern nur einen Link per E-Mail zu. Über diesen Link kann der Benutzer dann sein Passwort zurücksetzen. Fügt der Seitenbetreiber einen neuen Benutzer hinzu, generiert WordPress auf Wunsch ein neues Passwort, das jetzt noch sicherer sein soll.

Zu diesen größeren Neuerungen gesellen sich noch ein paar kleinere. So ist etwa die Kommentarfunktion auf allen neu erstellten Seiten standardmäßig abgeschaltet.

Sämtliche Neuerungen der Version 4.3 listet die offizielle Ankündigung auf. WordPress 4.3 trägt den Codenamen Billie, der an die verstorbene Jazz-Sängerin Billie Holliday erinnern soll.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

JQuery-Script läuft nicht mit Linux-Browsern
Stefan Jahn, 16.02.2018 12:49, 2 Antworten
Hallo zusammen, ...folgender goldener Code (ein jQuery-Script als Ergebnis verschiedener Exper...
XSane-Fotokopie druckt nicht mehr
Wimpy *, 30.01.2018 13:29, 0 Antworten
openSuse 42.3 KDE 5.8.7 Seit einem Software-Update druckt XSane keine Fotokopie mehr aus. Fehler...
TOR-Browser stürzt wegen Wikipedia ab
Wimpy *, 27.01.2018 14:57, 0 Antworten
Tor-Browser 7.5 based on Mozilla Firefox 52.8.0 64-Bit. Bei Aufruf von http: oder https://de.wi...
Wifikarte verhindert Bootvorgang
Maik Kühn, 21.01.2018 22:23, 1 Antworten
iwlwifi-7265D -26 failed to load iwlwifi-7265D -25 failed to load iwlwifi-7265D -24 failed to l...
sharklinux
Gerd-Peter Behrendt, 18.01.2018 23:58, 2 Antworten
Hallo zusammen, ich habe sharklinux von der DVD Installiert. 2x, jedesmal nach dem Reboot ist di...