Aufmacher News

Windows Media Player für Linux?

Max Jonas Werner
27.04.2004

Heise online berichtet, dass der asiatische Linux-Distributor Turbolinux [1] ein Programm entwickelt hat, das Windows-Media-Dateien abspielt. Ab 28. Mai soll die neue Software zusammen mit der Turbolinux-Distribution sowohl in China, Japan als auch in den USA erhältlich sein.

Kommentare
Re: Windows Media Player für Linux?
(unangemeldet), Montag, 03. Mai 2004 16:57:56
Ein/Ausklappen

Nach ein wenig stöbern im Internet, bin ich auf folgendes Programm gestossen: sinek[1]
Die Informationen habe ich von Linux Orbit[2].
Laut Aussage des Authors bei Linux Orbit, kann sinek auch .wma und .wmv Dateien abspielen:

"Since video playback is handled by the XINE libraries, Sinek can play numerous media formats. I have sucessfully played AVI, DivX, mp3,wav, ogg, mpeg, asf,wmv,wma all without too much trouble, I also believe DVD's and VCD's can also be played but I no longer have a dvd player to test how well it performs this task."

Ich werde mir das Programm mal herunterladen und ausprobieren. Mal gespannt, ob es funktioniert.

[1] http://sinek.sourceforge.net/
[2] http://www.linuxorbit.com/m...&req=showcontent&id=27



Bewertung: 279 Punkte bei 85 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Windows Media Player für Linux?
Tobias Hunger, Montag, 03. Mai 2004 17:16:09
Ein/Ausklappen

... genau wie Xine und mplayer und andere auch ...

So die entsprechenden Codecs von Windows genutzt werden. Eigene Decoder bringt sinek ja offensichtlich nicht mit, sonst bräuchte es ja nicht die von xine.


Bewertung: 247 Punkte bei 91 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Windows Media Player für Linux?
(unangemeldet), Mittwoch, 28. April 2004 07:52:49
Ein/Ausklappen

Eine Portirung vom WMP ist sicherlich nicht schlecht, da ich selber noch WMA bzw. WMV Filez habe und diese auch gerne unter Linux benutzen würde. Jedoch wäre mir der weg über einen WMA2MP3 bzw. WMV2AVI Konverter lieber, da ich nicht auf Linux umgestiegen bin, um weiterhin Produkte aus Redmond zu benutzen.


Bewertung: 302 Punkte bei 93 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
Re: Windows Media Player für Linux?
User10019 , Dienstag, 27. April 2004 12:10:17
Ein/Ausklappen

Das ist ja noch keine Nachricht. Wichtig wäre die Frage, ob es eine Portierung des WMP darstellt, oder eine eigenständige Entwicklung, welche nur WM-Dateien absielt. Auch wäre zu klären, ob sich dieses Programm genauso offenherzig gibt, wie der WMP unter Windows. Erst wenn diese Punkte geklärt sind, dann ist es eine Nachricht.


Bewertung: 248 Punkte bei 99 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Windows Media Player für Linux?
(unangemeldet), Dienstag, 27. April 2004 18:11:20
Ein/Ausklappen

hm ja würde ich auch sagen... zumal MPlayer mit den richtigen codecs ja durchaus problemlos WM-Formate abspielt... (also WMA zumindest bei mir).


Bewertung: 286 Punkte bei 95 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht
-
Re: Windows Media Player für Linux?
ultra (unangemeldet), Samstag, 05. Dezember 2009 12:07:37
Ein/Ausklappen

Ja, eigentlich ist es ja paradox, erst flüchtet man von mickrig und soft und dann will man ein Programm von diesen auf der neuen Insel zu nutzen.
Warum suchen also Menschen die Möglichkeit trotzdem den ms. mediaplayer auf linux nutzen zu könne?
1. gute Bedienung ? Ja kann sein. muss jeder selbst entscheiden.
2. Audio formate die nur auf diesen laufen Ja teilweise aber fast alle freeplayer z.b. VLC können beinahe alles abspielen?
3. für den WM-Player verschlüsselte Dateien? Ja - das ist für mich die einzige Anwnendung wo ich den ms-player vermisse. Audio dateine die legal über das Internet entlehnbar sind (Bibliothek) die mittels DMR-über Windows media player geschützt sind.




Bewertung: 248 Punkte bei 53 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 0 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...
Ubuntu Server
Steffen Seidler, 05.12.2017 12:10, 1 Antworten
Hallo! Hat jemand eine gute Anleitung für mich, wie ich Ubuntu Server einrichte? Habe bisher...
Tinte sparen bei neuem Drucker
Lars Schmitt, 30.11.2017 17:43, 2 Antworten
Hi Leute, ich habe mir Anfang diesen Monats einen Tintenstrahldrucker angeschafft, der auch su...
Für Linux programmieren
Alexander Kramer, 25.11.2017 08:47, 3 Antworten
Ich habe einen Zufallsgenerator entworfen und bereits in c++ programmiert. Ich möchte den Zufalls...