Microsoft schult gegen Linux

Windows 7: Neue Anti-Linux-Propaganda

Windows 7: Neue Anti-Linux-Propaganda

Daniel Kottmair
07.09.2009 in einem US-amerikanischen Forum sind Screenshots einer "Trainingseinheit" zu Windows 7 aufgetaucht, mit der Microsoft scheinbar PC-Verkäufer darauf konditioniert, Lügen über Linux zu verbreiten.

Mit dem bevorstehenden Release von Windows 7, das im Gegensatz zu Vista auch auf Netbooks akzeptabel schnell laufen soll, schaltet die Microsoft-Marketingmaschine angesichts der überdurchschnittlichen Popularität von Linux auf Netbooks in Sachen Anti-Linux-Propaganda wieder einen Gang höher: Im Internet-Jargon gerne als FUD (Fear, Uncertainty, Doubt) bezeichnet, sollen die in den Trainings-Folien gelisteten angeblichen "Fakten" Ängste bei den Anwendern schüren, so dass diese doch lieber wieder zum bekannten Windows greifen -- eine altbekannte Methode, mit der Microsoft gegen Linux vorgeht, wie schon in den geleakten Halloween-Dokumenten zu lesen war.

Wie üblich bei Microsofts "Get the facts"-Kampagne gegen Linux werden frei erfundene Behauptungen als "Faktum" postuliert. So lernt der interessierte Verkäufer beispielsweise, dass es keinen Videochat-Support und keinen kommerziellen Support für Linux gibt, und dass Scanner, Drucker, Digitalkameras, iPods und allgemein mp3 fast überhaupt nicht unterstützt werden. Besonders interessant ist, dass Microsoft immer wieder betont, dass Windows 7 mit mehr Hardware kompatibel sei als Linux - und das, obwohl mit dem Upgrade auf Windows 7 wieder viele ältere Geräte von den Herstellern nicht mehr mit Treibern unterstützt werden. Der Linux-Kernel-Entwickler Greg Kroah-Hartman behauptete hingegen im Oktober 2008, dass Linux mehr Geräte unterstütze als jedes andere Betriebssystem - inklusive Windows. Kroah-Hartman sagt, dass er diese Behauptung jederzeit belegen kann und dass sogar Microsoft selbst ihm das bestätigt hätte.

Ebenfalls bemerkenswert ist Microsofts Hinweis, dass es "keine Garantie" gäbe, dass ein Patch veröffentlicht wird, wenn ein Sicherheitsleck in Linux entdeckt würde. Denn abgesehen davon, dass in der Vergangenheit kritische Sicherheitslücken in Linux noch nie für eine längere Dauer ohne Patch waren -- ganz im Gegensatz zu Windows, wo eine bekannte kritische Lücke schonmal zwei Jahre ungepatcht bleiben kann -- gibt Microsoft ebensowenig eine Garantie für Patches.

Ähnliche Artikel

Alles Ausklappen

Kommentare
Deppen
Scheiß Linux (unangemeldet), Montag, 26. September 2011 17:36:24
Ein/Ausklappen
Hm, und wo ist jetzt das Problem?
Hauke Hagenhoff (unangemeldet), Samstag, 12. September 2009 19:39:45
Ein/Ausklappen
Lächerlich
René F. Franke (unangemeldet), Mittwoch, 09. September 2009 17:47:12
Ein/Ausklappen
"angesichts der überdurchschnittlichen Popularität von Linux auf Netbooks"
Leech (unangemeldet), Mittwoch, 09. September 2009 16:09:53
Ein/Ausklappen
-
Re: "angesichts der überdurchschnittlichen Popularität von Linux auf Netbooks"
Gnugelhupf (unangemeldet), Donnerstag, 10. September 2009 00:13:38
Ein/Ausklappen
lusitges katz und maus spiel...
S.Haberäcker (unangemeldet), Dienstag, 08. September 2009 15:21:13
Ein/Ausklappen
kritische Lücke
Gabi Drösel (unangemeldet), Dienstag, 08. September 2009 09:33:45
Ein/Ausklappen
-
Re: kritische Lücke
Eugen (unangemeldet), Mittwoch, 09. September 2009 02:50:53
Ein/Ausklappen
Schmutzkampagnen sind normal und nichts neues
GoaSkin , Dienstag, 08. September 2009 01:10:04
Ein/Ausklappen
FSF
SamVimes (unangemeldet), Montag, 07. September 2009 15:42:47
Ein/Ausklappen
-
Re: FSF
Py Coder, Montag, 07. September 2009 16:48:32
Ein/Ausklappen
okey
keinerda (unangemeldet), Montag, 07. September 2009 14:21:51
Ein/Ausklappen
Patches...
Kartoffelkopf (unangemeldet), Montag, 07. September 2009 13:38:05
Ein/Ausklappen
-
Re: Patches...
Daniel Kottmair, Montag, 07. September 2009 13:40:57
Ein/Ausklappen
Re: Patches...
Py Coder, Montag, 07. September 2009 13:57:18
Ein/Ausklappen
-
Re: Patches...
Kartoffelkopf (unangemeldet), Montag, 07. September 2009 15:46:42
Ein/Ausklappen
-
Re: Patches...
Py Coder, Montag, 07. September 2009 16:45:33
Ein/Ausklappen
Microsoft schult gegen Linux
Thomas Schlicht, Montag, 07. September 2009 12:57:01
Ein/Ausklappen
Free downloads
max. (unangemeldet), Montag, 07. September 2009 12:52:08
Ein/Ausklappen

7269 Hits
Wertung: 317 Punkte (50 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...