Android und Löwenmaul

Wind River portiert Android auf Snapdragon

Wind River portiert Android auf Snapdragon

Anika Kehrer
11.01.2009 Der Snapdragon-Chipsatz von Qualcomm soll mit schnellen ARM-Prozessoren Intel auf dem Netbook-Markt Konkurrenz machen. Als OS steht nun auch Android zur Verfügung.

Die bei San Francisco ansässigen Systementwickler von Wind River haben das Google-Betriebssystem Android an die Snapdragon-Plattform des Chip-Herstellers Qualcomm angepasst. Es unterstützt nun über die Multimedia-Fähigkeiten des Snapdragon-Chipsatzes Bildschirmauflösungen im WVGA-Formats (854x480). Die Anzeige in "Wide VGA" (WVGA) erweitert die klassische VGA-Anzeige (640 × 480 Pixel) annähernd auf ein 16:9-Breitbandformat. Damit zielen die Partner auf Android-basierte Breitbild-Geräte wie Netbooks oder Navigationsgeräte und sonstige aus den Bereichen Kommunikation und Multimedia. Wind River kündigt gleichzeitig an, seine Entwicklung über die Open Handset Alliance frei verfügbar zu machen.

Die Snapdragon-Plattform stellte Qualcomm im November 2006 vor und baute sie zuletzt im November 2008 mit einer Zweikern-CPU aus. Die auf mobile Kommunikations- oder Spielgeräte und Netbooks zielende Plattform ist zum Beispiel mit einem digitalen Signal-Prozessor (DSP), diversen Multimedia-Fähigkeiten und Breitbandstandards sowie Funkübertragungstechnologien ausgestattet.

Das Android-System für mobile Plattformen arbeitet mit einem Linux-Kernel und ist erst seit Kurzem quelloffen verfügbar. Wind River und Qualcomm, genauer gesagt die von Kyocera aufgekaufte Mobilfunk-Sparte von Qualcomm, verkündeten im Oktober letztes Jahres, dass die Linux-Entwicklerfirma Wind River das Android-Betriebssystem an Googles Android anpassen solle.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Start-Job behindert Bootvorgang, Suse 13.2, KDE,
Wimpy *, 20.02.2015 10:32, 4 Antworten
Beim Bootvorgang ist ein Timeout von 1 Min 30 Sec. weil eine Partition sdb1 gesucht und nicht gef...
Konfiguration RAID 1 mit 2 SSDs: Performance?
Markus Mertens, 16.02.2015 10:02, 4 Antworten
Hallo! Ich möchte bei einer Workstation (2x Xeon E5-2687Wv3, 256GB RAM) 2 SATA-SSDs (512GB) al...
Treiber für Canon Laserbase MF5650
Sven Bremer, 10.02.2015 09:46, 1 Antworten
Hallo ich weiß mittlerweile das Canon nicht der beste Drucker für ein Linux System ist. Trotzd...
Linux und W7 im Netz finden sich nicht
Oliver Zoffi, 06.02.2015 11:47, 3 Antworten
Hallo! Ich verwende 2 PCs, 1x mit W7prof 64 Bit und einmal mit Linux Mint 17 64 Bit, welches ich...
Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...