Wheezy kommt mit Kernel 3.2

Wheezy kommt mit Kernel 3.2

Debians nächster Streich

Mathias Huber
31.01.2012
Die kommende Debian-Release 7.0 alias Wheezy wird den Linux-Kernel 3.2 verwenden.

Das hat der Brite Ben Hutchings vom Kernel-Team des freien Projekts bekanntgegeben. Debian, Ubuntu und weitere Distributionen wollen gemeinsam langfristig an Bugfixes für den Kernelzweig 3.2 arbeiten.

Die Entwickler behalten sich zudem vor, Features aus folgenden Kernelversionen zurückzuportieren, insbesondere Unterstützung für neuer Hardware. Daneben wird es eine Realtime-Ausgabe (-rt) des Kernels geben, vorerst aber nur für die Architektur amd64.

Nun sind die Betreuer von Debians Softwarepaketen aufgerufen, sicherzustellen, dass ihre Programme unter Kernel 3.2 funktionieren. Insbesondere die Maintainer von Kernelmodulen ermahnt Hutchings dazu. Für Debian Wheezy soll im Juni 2012 der Freeze erfolgen, das Veröffentlichungsdatum der fertigen Release ist noch nicht bekannt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...