Weichen für Fedora 13 sind gestellt

Weichen für Fedora 13 sind gestellt

Goddard in den Startlöchern

Marcel Hilzinger
17.02.2010 Nach dem Feature Freeze der vergangenen Woche hat das Fedora-Team gestern den Zweig für Fedora 13 vom Haupt-Entwicklerrepository "Rawhide" abgezweigt.

Fedora 13 mit dem Codenamen Goddard soll laut Plan am 11. Mai erscheinen. Für die erste öffentliche Alpha-Version, die Anfang März erscheinen soll, haben die Entwickler nun die nötigen Pakete vom Hauptentwicklungsbaum "Rawhide" abgezweigt und zugleich Rawhide für die Entwicklung von Fedora 14 geöffnet.

Dies stellt eine Neuerung im Entwicklungsmodell von Fedora dar, da früher stets Rawhide für eine gewisse Zeit komplett eingefroren wurde. Was diese Änderung für wen genau bedeutet, beschreibt das Fedora-Wiki.

Inzwischen liegen auch erste Design-Entwürfe für das Aussehen von Fedora 13 vor. Die meisten davon haben sich vom Codenamen des Raketenforschers Goddard inspirieren lassen.

Erste Entwürfe für das Aussehen von Fedora 13 alias Goddard.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Broadcom Adapter 802.11n nachinstallieren
Thomas Mengel, 31.10.2017 20:06, 2 Antworten
Hallo, kann man nachträglich auf einer Liveversion, MX Linux auf einem USB-Stick, nachträglich...
RUN fsck Manually / Stromausfall
Arno Krug, 29.10.2017 12:51, 1 Antworten
Hallo, nach Absturz des Rechners aufgrund fehlendem Stroms startet Linux nicht mehr wie gewohn...
source.list öffnet sich nicht
sebastian reimann, 27.10.2017 09:32, 2 Antworten
hallo Zusammen Ich habe das problem Das ich meine source.list nicht öffnen kann weiß vlt jemman...
Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 6 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...