Weichen für Fedora 13 sind gestellt

Weichen für Fedora 13 sind gestellt

Goddard in den Startlöchern

Marcel Hilzinger
17.02.2010 Nach dem Feature Freeze der vergangenen Woche hat das Fedora-Team gestern den Zweig für Fedora 13 vom Haupt-Entwicklerrepository "Rawhide" abgezweigt.

Fedora 13 mit dem Codenamen Goddard soll laut Plan am 11. Mai erscheinen. Für die erste öffentliche Alpha-Version, die Anfang März erscheinen soll, haben die Entwickler nun die nötigen Pakete vom Hauptentwicklungsbaum "Rawhide" abgezweigt und zugleich Rawhide für die Entwicklung von Fedora 14 geöffnet.

Dies stellt eine Neuerung im Entwicklungsmodell von Fedora dar, da früher stets Rawhide für eine gewisse Zeit komplett eingefroren wurde. Was diese Änderung für wen genau bedeutet, beschreibt das Fedora-Wiki.

Inzwischen liegen auch erste Design-Entwürfe für das Aussehen von Fedora 13 vor. Die meisten davon haben sich vom Codenamen des Raketenforschers Goddard inspirieren lassen.

Erste Entwürfe für das Aussehen von Fedora 13 alias Goddard.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Drucker Epson XP-332 unter ubuntu 14.04 einrichten
Andrea Wagenblast, 30.11.2016 22:07, 2 Antworten
Hallo, habe vergeblich versucht mein Multifunktionsgerät Epson XP-332 als neuen Drucker unter...
Apricity Gnome unter Win 10 via VirtualBox
André Driesel, 30.11.2016 06:28, 2 Antworten
Halo Leute, ich versuche hier schon seit mehreren Tagen Apricity OS Gnome via VirtualBox zum l...
EYE of Gnome
FRank Schubert, 15.11.2016 20:06, 2 Antworten
Hallo, EOG öffnet Fotos nur in der Größenordnung 4000 × 3000 Pixel. Größere Fotos werden nic...
Kamera mit Notebook koppeln
Karl Spiegel, 12.11.2016 15:02, 2 Antworten
Hi, Fotografen ich werde eine SONY alpha 77ii bekommen, und möchte die LifeView-Möglichkeit nu...
Linux auf externe SSD installieren
Roland Seidl, 28.10.2016 20:44, 1 Antworten
Bin mit einem Mac unterwegs. Mac Mini 2012 i7. Würde gerne Linux parallel betreiben. Aber auf e...