Übersetzungstool

Weblate 1.0

Weblate 1.0

Mathias Huber
10.05.2012
Der Open-Source-Entwickler Michal Čihař hat sein webbasiertes Übersetzungstool Weblate in Version 1.0 veröffentlicht.

Die Arbeit der vergangenen Woche galt hauptsächlich der Stabilisierung der Software, daneben gibt es auch kleinere Neuerungen. Dazu gehört die experimentelle Unterstützung für Android-Ressource-Dateien, was allerdings eine gepatchte Version des Translate Toolkit (Ttkit) erfordert. Verbesserungen gab es beim Hinzufügen von Unterprojekten, der Installation sowie der Navigation im Wörterbuch. Aktualisierungen über Hooks laufen im Hintergrund ab.

Weblate unterstützt eine Vielzahl von Lokalisierungsformaten wie GNU Gettext, Qt, Java oder Windows. Es referenziert den Quelltext des bearbeiteten Programms, um dem Übersetzer mehr Kontext zu bieten und kann automatische Übersetzungsdienste einbinden. Die Software ist mit dem Python-Framework Django umgesetzt und verwendet die Versionsverwaltung Git, um die Bearbeitungsschritte der Übersetzungen zu speichern.

Michal Čihař betreibt eine eigene Weblate-Instanz für einige Software-Pakete. Daneben gibt es einen öffentlichen Demo-Server zum Ausprobieren. Weitere Informationen finden sich auf der Weblate-Homepage. Den Quellcode gibt es auf Github, und in der Suse-Studio-Gallery stehen fertige ISO-, VM- und Cloud-Images zum Download bereit.

Ähnliche Artikel

Kommentare