Webinos-Projekt soll Webanwendungen auf viele Geräte bringen

 Webinos-Projekt soll Webanwendungen auf viele Geräte bringen

Web überall

Ulrich Bantle
24.09.2010
Beginnend im September und bis 2013 von der Europäischen Union mit rund 14 Millionen Euro ausgestattet soll Webinos unter anderem Runtime-Extensions für Webanwendungen entwickeln, die einen Einsatz über Gerätegrenzen möglich machen.

Mobile Geräte, PCs, Home-Entertainment wie TV-Geräte und der Automobilbereich sind als Zielplattformen genannt. Projektleiter ist Stephan Steglich von der Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung. Er soll die Vision vom "single service for every device" in den kommenden drei Jahren mit Hilfe seines Teams und der Partner aus Forschung und Industrie in Code gießen. Teilnehmer sind willkommen. Informationen liefert die Webinos-Webseite.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Suchprogramm
Heiko Taeuber, 17.01.2018 21:12, 1 Antworten
Hallo liebe Community, keine Ahnung ob dieses Thema hier schon einmal gepostet wurde. Ich hab...
Linux Mint als Zweitsystem
Wolfgang Robert Luhn, 13.01.2018 19:28, 4 Antworten
Wer kann mir helfen??? Habe einen neuen Laptop mit vorinstaliertem Windows 10 gekauft. Möchte g...
externe soundkarte Kaufempfehlung
lara grafstr , 13.01.2018 10:20, 3 Antworten
Hallo Ich bin auf Suche nach einer externen soundkarte.. Max 150 Euro Die Wiedergabe is...
Prozessor-Sicherheitslücke Meltdown und Spectre
Wimpy *, 06.01.2018 10:45, 2 Antworten
Ich habe heute ein Sicherheitsupdate "ucode-intel" für openSuse 42.3 erhalten. Ist damit das Prob...
LENOVO ideapad320 Touchpad Linux Mint 18
Peter Deppen, 23.12.2017 16:49, 3 Antworten
Hallo, bin Linux Anfänger und habe das Problem, dass das Touchpad auf dem LENOVO ideapad320 mit L...