Webinos-Projekt soll Webanwendungen auf viele Geräte bringen

 Webinos-Projekt soll Webanwendungen auf viele Geräte bringen

Web überall

Ulrich Bantle
24.09.2010
Beginnend im September und bis 2013 von der Europäischen Union mit rund 14 Millionen Euro ausgestattet soll Webinos unter anderem Runtime-Extensions für Webanwendungen entwickeln, die einen Einsatz über Gerätegrenzen möglich machen.

Mobile Geräte, PCs, Home-Entertainment wie TV-Geräte und der Automobilbereich sind als Zielplattformen genannt. Projektleiter ist Stephan Steglich von der Fraunhofer Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung. Er soll die Vision vom "single service for every device" in den kommenden drei Jahren mit Hilfe seines Teams und der Partner aus Forschung und Industrie in Code gießen. Teilnehmer sind willkommen. Informationen liefert die Webinos-Webseite.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

NOKIA N900 einziges Linux-Smartphone? Kein Support mehr
Wimpy *, 28.08.2016 11:09, 1 Antworten
Ich habe seit vielen Jahren ein Nokia N900 mit Maemo-Linux. Es funktioniert einwandfrei, aber ich...
Scannen nicht möglich
Werner Hahn, 19.08.2016 22:33, 3 Antworten
Laptop DELL Latitude E6510 mit Ubuntu 16,04, Canon Pixma MG5450. Das Drucken funktioniert, Scann...
Wie kann man das berichtigen
Udo Muelle, 17.07.2016 20:39, 1 Antworten
Fehlschlag beim Holen von http://extra.linuxmint.com/dists/rosa/main/binary-i386/Packages Hash-S...
Installation Genimotion
Horst Müller, 15.07.2016 17:00, 1 Antworten
Hallo, ich kann Genimotion nicht installieren. Folgende Fehlermeldung habe ich beim Aufruf erh...
Probleme beim Hochfahren der Terastaion 5400 mit Unix-Distrib
Sheldon Cooper, 10.07.2016 09:32, 0 Antworten
Hallo ihr lieben, habe seit zwei Tagen das Problem, das das NAS (Raid5) nicht mehr sauber hoch...