Obamas Open-Source-Drupal-App

We the people

We the people

Markus Feilner
24.08.2012
Das Büro des US-Präsidenten hat Open-Source-Software veröffentlicht. Die "We the people"-App soll Petitionen vereinfachen und regeln.

"Barack Obama will, dass seine Regierung die offenste und die mit der besten Bürgerbeteiligung in der Geschichte der Vereinigten Staaten ist." Solche Sätze finden sich zuhauf in Regierungspapieren, doch derlei in einem Github-Readme zu finden, ist wohl ungewöhnlich. Bereits im September 2011 habe man mit der Plattform "We the people" einen "starken und einfachen Weg für Petitionen eingerichtet", fährt das Announcement fort, und jetzt launche man ein Online-Tool, das das noch einfacher machen soll.

Obamas Open Source

Indem sie den Code der zugrundeliegenden Software freigibt, möchte die Obama-Administration auch "andere Regierungen und Organisationen in die Lage versetzen, diese Plattform für Bürgerbeteiligung zu nutzen. Außerdem wird die öffentliche Code Review und Teilhabe auch die Software selbst verbessern."

Wer 512 MByte RAM, Drupal 7, MySQL 5, MongoDB 1.8 und PHP 5.2 zur Verfügung hat, kann die Software aus dem Github-Repository installieren, die Entwickler raten jedoch zu einem separaten MongoDB-Server.

In einem Webfrontend können Benutzer Accounts anlegen, Petitionen erstellen und von anderen Benutzern unterzeichnen lassen. Ist die eingestellte Anzahl an Petitenten überschritten, dann wird der Antrag "public" und taucht auf einer separaten Webseite als offene Petition auf.

Drupal-Erfahrung erforderlich

Zur Installation von "We the people" brauche es derzeit noch Drupal-Entwickler-Erfahrung, warnt das Readme. Zahlreiche Elemente aus dem User Management oder der Oberfläche verlangen Anpassungen an der Standard-Drupal-Konfiguration. Auch sei das Theme derzeit dem der Petitionsseite des Weißen Hauses sehr ähnlich. Interessierte Behörden sollten es unbedingt angepassen, schreiben die Entwickler.

Ähnliche Artikel

Kommentare

1015 Hits
Wertung: 108 Punkte (5 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...