Puppy 5.3

Wary und Racy verbessern Sprachunterstützung

Wary und Racy verbessern Sprachunterstützung

Mathias Huber
05.04.2012
Die Desktop-Distribution Puppy Linux ist in Version 5.3 nun auch in den Varianten Wary und Racy erhältlich.

Wary hat den Zweck, ältere Computerhardware neu zu beleben, seit kurzem gibt es Racy mit dem selben Ziel, aber neueren Versionen von Linux-Kernel und X.org. Die neue Release verbessert vor allem die Infrastruktur für die Internationalisierung. Sprachpakete stehen nun für Deutsch, Französisch, Polnisch, Russisch und Spanisch zur Verfügung. Das Programm Pupmessage ersetzt nun Xmessage, außerdem ist das Underdog-Feature zurückgekehrt. Daneben gab es hauptsächlich Bugfixes und kleiner Softwareupdates.

Der Puppy-Entwickler Barry Kauler hat die wichtigsten Links zu den Image-Dateien und ins Forum in seinem Blogeintrag zur Release gesammelt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

1044 Hits
Wertung: 80 Punkte (4 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Videoüberwachung mit Zoneminder
Heinz Becker, 10.08.2014 17:57, 0 Antworten
Hallo, ich habe den ZONEMINDER erfolgreich installiert. Das Bild erscheint jedoch nicht,...
internes Wlan und USB-Wlan-Srick
Gerhard Blobner, 04.08.2014 15:20, 2 Antworten
Hallo Linux-Forum: ich bin ein neuer Linux-User (ca. 25 Jahre Windows) und bin von WIN 8 auf Mint...
Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...