Puppy 5.3

Wary und Racy verbessern Sprachunterstützung

Wary und Racy verbessern Sprachunterstützung

Mathias Huber
05.04.2012
Die Desktop-Distribution Puppy Linux ist in Version 5.3 nun auch in den Varianten Wary und Racy erhältlich.

Wary hat den Zweck, ältere Computerhardware neu zu beleben, seit kurzem gibt es Racy mit dem selben Ziel, aber neueren Versionen von Linux-Kernel und X.org. Die neue Release verbessert vor allem die Infrastruktur für die Internationalisierung. Sprachpakete stehen nun für Deutsch, Französisch, Polnisch, Russisch und Spanisch zur Verfügung. Das Programm Pupmessage ersetzt nun Xmessage, außerdem ist das Underdog-Feature zurückgekehrt. Daneben gab es hauptsächlich Bugfixes und kleiner Softwareupdates.

Der Puppy-Entwickler Barry Kauler hat die wichtigsten Links zu den Image-Dateien und ins Forum in seinem Blogeintrag zur Release gesammelt.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Rootpasswort
Jutta Naumann, 29.01.2015 09:14, 1 Antworten
Ich habe OpenSuse 13.2 installiert und leider nur das Systempasswort eingerichtet. Um Änderungen,...
Neue SuSE-Literatur
Roland Welcker, 14.01.2015 14:10, 1 Antworten
Verehrte Linux-Freunde, seit Hans-Georg Essers Buch "LINUX" und Stefanie Teufels "Jetzt lerne ich...
DVD abspielen unter openSUSE 13.1
Michael Pfaffe, 12.01.2015 11:48, 6 Antworten
Hallo Linuxer, Bisher habe ich meine DVD´s mit linDVD unter openSUSE abgespielt. Mit der Versi...
Kontrollleiste SuSE 12.3 gestalten
Roland Welcker, 31.12.2014 14:06, 1 Antworten
Wie bekomme ich das Icon eines beliebigen Programms (aktuell DUDEN) in die Kontrollleiste und kan...
flash-player
roland reiner, 27.12.2014 15:24, 7 Antworten
Mein Flashplayer funktioniert nicht mehr-Plug in wird nicht mehr unterstütz,auch über google chro...