Warnung vor aktuellen Nvidia-Treibern

Warnung vor aktuellen Nvidia-Treibern

Treiber-Trouble

Kristian Kißling
17.03.2010 Auf der Ubuntu-Devel-Mailingliste warnt Alberto Milone die Tester der Alpha-Version von Ubuntu 10.04 vor dem Einsatz der Nvidia-Treiber 195.36.08 und 195.36.03.

Die genannten Treiberversionen könnten eventuell die Geschwindigkeit des Lüfters beeinflussen, schreibt Milone. Die ursprüngliche Warnung stammt aus Nvidias Foren selbst und bezog sich auf die Windows-Treiber mit der Versionsnummer 196.75. Nachdem die Probleme mit der Lüftersteuerung festgestellt wurden, hatte Nvidia die Treiber zurückgezogen und zugleich eine Warnung auf die Webseite gestellt.

Milone selbst konnte beim Einsatz der Treiber bisher kein Problem feststellen und hat auch noch keine konkreten Hinweise in diese Richtung erhalten. Dennoch empfiehlt er, die Treiber vorsichtshalber zu deaktivieren und vorübergehend die offenen Nvidia-Treiber zu verwenden.

Im Nvidia-Forum empfahl AaronP auch Unix/Linux-Anwendern aus denselben Gründen zu den Treibern 190.53 oder 195.30 zurückzukehren. Mittlerweile hat Nvidia die ursprüngliche Warnung aktualisiert: Demnach löst der Treiber 195.36.15 das potenzielle Problem mit der Lüftersteuerung.

Obwohl Milone nur für Ubuntu 10.04 spricht, dürfte die Warnung auch Nutzer anderer Linux-Versionen betreffen, in denen die proprietären Treiber zum Einsatz kommen, etwa OpenSuse oder Mandriva.

Ähnliche Artikel

  • Ubuntu 9.04 nimmt Nouveau-Treiber für Nvidia-Karten auf
    Die in mehreren Jahren zäher Arbeit und Reverse Engineering entwickelten freien Nouveau-Treiber für Nvidia-Grafikkarten sollen im Repository der nächsten Ubuntu-Release mit der Nummer 9.04 landen.
  • Nvidia-Nutzer bekommen neuen Standardtreiber
    Der Nv-Treiber diente lange als Standardtreiber für Nvidia-Grafikkarten. Nun haben die Ubuntu-Entwickler ihn für Ubuntu 10.04 durch Nouveau ersetzt. Der bringt jedoch nicht nur Vorteile.
  • Vdpau-Pakete für OpenSuse 11.3
    Seit heute befindet sich im Factory-Repository von OpenSuse ein Paket libvdpau. Zusammen mit den Nvidia-Treibern sorgt es für GPU-beschleunigtes Video-Playback.
  • Malen nach Zahlen
    Ein Bild zaubern Sie unter Ubuntu fast immer auf den Monitor. Wollen Sie aber grafisch anspruchsvolle Spiele, Desktop-Effekte und 3D-Anwendungen genießen, sollten Sie den passenden Treiber für Ihre Grafikkarte wählen. Wir bringen Licht ins Dunkel.
  • Beschleunigte Grafikkartentreiber für Nvidia und ATI
    Um aus Ihrer Grafikkarte die maximale Leistung herauszuholen, empfiehlt es sich, die Treiber des Herstellers einzusetzen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie die Treiber für Nvidia- und ATI-Grafikkarten unter OpenSuse und Ubuntu installieren und das System für ihre Nutzung konfigurieren.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...