Auf WRT54GL folgt WRT160NL

WRT160NL: Neuer Linux-Router von Linksys

WRT160NL: Neuer Linux-Router von Linksys

Britta Wülfing
01.07.2009 Der Linux-Router WRT54GL der Cisco-Tochter Linksys hat ein Stück Open-Source-Geschichte mitgeschrieben. Der Linksys WLAN-Router WRT160NL soll nun die Nachfolge antreten.

Äußerlich gleicht der Linksys-Router den anderen Cisco N-Routern, hat aber zusätzlich zwei externe R-SMA Antennen. Das Linux-Gerät kommt mit 400-MHz-Prozessor und 8 Megabyte RAM. Multimedia-Funktionalität verspricht der Hersteller mit dem integrierten Storage Link, einem Steckplatz für USB-Speichergeräte mit Zusatznutzen. In Kombination mit dem gleichfalls integrierten Media-Server können beispielsweise Video- oder Musikdateien zu anderen PCs übertragen werden. Storage Link unterstützt FAT16, FAT32 und NTFS-Dateiformate sowohl im Lese- wie auch Schreib-Modus. Cisco-Manager Mohammad Hoda sieht den neuen Router als Nachfolger des WRT54GL:

"In der Vergangenheit hatten wir viele erfolgreiche Linux-Geräte, WRT54GL und NSLU2 waren gute Beispiele. Der WRT160NL ist der logische nächste Schritt, indem er Linux 802.11n-Technologie und USB-Speicher-Funktionalität kombiniert."

Das Vorgängermodell WRT54GL war 2003 die Initialzündung für das Open-Source-Projekt OpenWRT, gleichzeitig wegen Verstosses gegen die Lizenzbedingungen der GPL auch der Startschuss für das Projekt gpl-violations.org von Harald Welte. Mittlerweile läuft die für das Gerät entwickelte Embedded-Linux-Variante auch auf Routern anderer Hersteller wie Allnet, Asus, Netgear, Microsoft oder Siemens.

Bei Linksys wird es nach dem jüngsten Rechtsstreit einen Free Software Director geben, der sich um die Einhaltung der GPL kümmern soll. Auch den neuen Router hat sich das Projekt schon vorgenommen und bietet erste Erfahrungsberichte und ein Changeset.

Der WRT 160NL ist ab sofort lieferbar und kostet rund 75 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Related content

Kommentare
Fehler!
Sascha (unangemeldet), Freitag, 10. Juli 2009 23:58:59
Ein/Ausklappen

Sorry! Aber die Angabe mit dem RAM ist leider falsch!

Der Router hat 32MB RAM und 8MB flash memory!

P.S.: Dein captcha kann keine Sau lesen!


Bewertung: 136 Punkte bei 11 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

3715 Hits
Wertung: 171 Punkte (10 Stimmen)

Schlecht Gut

Aktuelle Fragen

Server antwortet mit falschem Namen
oin notna, 21.07.2014 19:13, 1 Antworten
Hallo liebe Community, Ich habe mit Apache einen Server aufgesetzt. Soweit, so gut. Im Heimnet...
o2 surfstick software für ubuntu?
daniel soltek, 15.07.2014 18:27, 1 Antworten
hallo zusammen, habe mir einen o2 surfstick huawei bestellt und gerade festgestellt, das der nic...
Öhm - wozu Benutzername, wenn man dann hier mit Klarnamen angezeigt wird?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:30, 1 Antworten
Hallo Team von Linux-Community, kleine Zwischenfrage: warum muß man beim Registrieren einen Us...
openSUSE 13.1 - Login-Problem wg. Fehler im Intel-Grafiktreiber?
Thomas Kallay, 03.07.2014 20:26, 8 Antworten
Hallo Linux-Community, habe hier ein sogenanntes Hybrid-Notebook laufen, mit einer Intel-HD460...
Fernwartung für Linux?
Alfred Böllmann, 20.06.2014 15:30, 7 Antworten
Hi liebe Linux-Freunde, bin beim klassischen Probleme googeln auf www.expertiger.de gestoßen, ei...