WRT160NL: Neuer Linux-Router von Linksys

WRT160NL: Neuer Linux-Router von Linksys

Auf WRT54GL folgt WRT160NL

Britta Wülfing
01.07.2009 Der Linux-Router WRT54GL der Cisco-Tochter Linksys hat ein Stück Open-Source-Geschichte mitgeschrieben. Der Linksys WLAN-Router WRT160NL soll nun die Nachfolge antreten.

Äußerlich gleicht der Linksys-Router den anderen Cisco N-Routern, hat aber zusätzlich zwei externe R-SMA Antennen. Das Linux-Gerät kommt mit 400-MHz-Prozessor und 8 Megabyte RAM. Multimedia-Funktionalität verspricht der Hersteller mit dem integrierten Storage Link, einem Steckplatz für USB-Speichergeräte mit Zusatznutzen. In Kombination mit dem gleichfalls integrierten Media-Server können beispielsweise Video- oder Musikdateien zu anderen PCs übertragen werden. Storage Link unterstützt FAT16, FAT32 und NTFS-Dateiformate sowohl im Lese- wie auch Schreib-Modus. Cisco-Manager Mohammad Hoda sieht den neuen Router als Nachfolger des WRT54GL:

"In der Vergangenheit hatten wir viele erfolgreiche Linux-Geräte, WRT54GL und NSLU2 waren gute Beispiele. Der WRT160NL ist der logische nächste Schritt, indem er Linux 802.11n-Technologie und USB-Speicher-Funktionalität kombiniert."

Das Vorgängermodell WRT54GL war 2003 die Initialzündung für das Open-Source-Projekt OpenWRT, gleichzeitig wegen Verstosses gegen die Lizenzbedingungen der GPL auch der Startschuss für das Projekt gpl-violations.org von Harald Welte. Mittlerweile läuft die für das Gerät entwickelte Embedded-Linux-Variante auch auf Routern anderer Hersteller wie Allnet, Asus, Netgear, Microsoft oder Siemens.

Bei Linksys wird es nach dem jüngsten Rechtsstreit einen Free Software Director geben, der sich um die Einhaltung der GPL kümmern soll. Auch den neuen Router hat sich das Projekt schon vorgenommen und bietet erste Erfahrungsberichte und ein Changeset.

Der WRT 160NL ist ab sofort lieferbar und kostet rund 75 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Ähnliche Artikel

Kommentare
Fehler!
Sascha (unangemeldet), Freitag, 10. Juli 2009 23:58:59
Ein/Ausklappen

Sorry! Aber die Angabe mit dem RAM ist leider falsch!

Der Router hat 32MB RAM und 8MB flash memory!

P.S.: Dein captcha kann keine Sau lesen!


Bewertung: 251 Punkte bei 48 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

Welche Drucker sind Linux-mint kompatibel?
Johannes Nacke, 20.05.2016 07:32, 4 Antworten
Hallo Ihr Lieben, ich bitte um mitteilung welche Drucker Kompatibel sind mit Linux-Mint. LG Joh...
MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 3 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...