WDR testet Linux

Aufmacher News

Max Jonas Werner
25.08.2006

In einem Beitrag zur Sendung "Aktuelle Stunde" hat WDR-Reporter Jörg Schieb sich einem Linux-Alltagstest unterworfen. Er erklärt kurz, welche Distributionen es gibt und verweist dabei auch auf Live-CDs wie Knoppix. Einsteigern empfiehlt Schieb die Installation von Ubuntu: "Was mir an Ubuntu wirklich sehr gut gefällt: Es ist schnell installiert, kommt mit fast jeder Hardware klar - und ist trotzdem angenehm komfortabel."

Mit dem Vorurteil, dass es keine gescheite Anwendungssoftware für Linux gäbe, räumt Schieb auf und nennt einige beliebte Applikationen, wie Open Office und Google Earth. Auch den Pluspunkt der höheren Sicherheit gegenüber Windows lässt der Reporter nicht aus. Als Nachteile werden mangelnde Hardwareunterstützung sowie die doch noch größere Software-Vielfalt unter Windows genannt.

Der Text zum Beitrag findet sich online unter WDR.de; dort ist auch die Web-Version des Beitrags verlinkt, die allerdings Flash 8 voraussetzt, das es - passend zum Thema - für Linux leider nicht gibt.

Kommentare

Aktuelle Fragen

MS LifeCam HD-5000 an Debian
Kay Michael, 13.04.2016 22:55, 0 Antworten
Hallo, ich versuche die oben erwähnte Cam an einem Thin Client mit Debian zu betreiben. Linux...
Import von Evolution nach KMail erzeugt nur leere Ordner
Klaus-Christian Falkner, 06.04.2016 12:57, 2 Antworten
Hallo, da ich vor einiger Zeit von Ubuntu auf Kubuntu umgestiegen bin, würde ich gerne meine E...
Sophos lässt sich nicht unter Lubuntu installieren
Chrstina Turm, 30.03.2016 20:56, 3 Antworten
Hi Leute, habe mir vor paar Tagen auf ein Notebook, das ohne Linux ausgedient hätte, Linux dr...
Novell Client auf Raspbian
Chris Baum, 16.03.2016 15:13, 3 Antworten
Hallo Community, ich hätte eine Frage, und zwar geht es um folgendes: Ich möchte eine Datei...
Pantheon konfigurieren (eOS)
John Smith, 16.03.2016 13:50, 0 Antworten
Hallo ins Forum, ich bin neu in der Linuxwelt und fühle mich bereits sehr wohl. Mein neues Sys...