Vortragsprogramm zur OpenSuse Conference 2010 veröffentlicht

openSUSE Conference 2010
openSUSE Conference 2010

Collaboration Across Borders

Sirko Kemter
14.09.2010 Unter dem Motto "Collaboration Across Borders" findet vom 20. - 23. Oktober 2010 die zweite openSUSE Conference in Nürnberg statt. Das Vortrags- und Workshopprogramm der Konferenz ist jetzt online.

Getreu dem Motto "Grenzüberschreitende Zusammenarbeit" kommen in Nürnberg nicht nur OpenSuse-Entwickler zusammen sondern auch verschiedene andere freie Softwareprojekte. So berichten beispielsweise Mozilla, Debian oder Fedora, wie ihre Projekte organisiert sind. Aber auch der Desktop kommt nicht zu kurz, so erklärt Will Stephenson die Key Features der KDE Software Compilation in der kommenden Version von OpenSuse und Gnomes Release Manager Vincent Untz erklärt den zukünftigen Prozess um Gnome 3.0. Scott Reeves gibt außerdem einen Statusüberblick über PulseAudio.

Daneben gibt es noch jede Menge anderer Beiträge zum Beispiel zu Virtualisierung mit XEN und KVM, so gibt es einen Vortrag zur Virtualisierungslösung Alice, einen Vortrag über XEN-Cluster mit iSCSI oder einen Workshop zu KVM und libvirt. Natürlich gibt es auch jede Menge Beiträge für Entwickler, wie über Automatic Testing, die Internationalisierung von Softwareprojekten oder Workshops wie Abandon Subversion oder die Nutzung von NetBeans in Ruby & Raily-Projekten. Am Freitag gibt es einen Sidetrack der Go-Office Entwickler, in dem sie die neuesten Entwicklungen der freien Office-Suite vorstellen wollen und was ihre GSoC-Studenten erreicht haben. Am Samstag treffen sich verschiedene Projekte, die sich dem Einsatz von Linux in Schulen widmen um gegenseitig Entwicklungen in diesem Bereich vorzustellen und darüber zu diskutieren.

Am Samstag gibt es außerdem LPI-Prüfungen, einen Workshop zum Erstellen seines eigenen HTPC oder zum Selbstbau eines Android-Systems für sein Smartphone. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, gibt es verschiedene Begleitveranstaltungen, so findet am Donnerstag Abend ein Social Event statt und am Freitag Abend gibt es, wie im vergangenen Jahr auch eine Movie Night, für die man dieses Mal allerdings nicht das Veranstaltungsgelände verlassen muss.

Der Weg nach Nürnberg ist -- sofern man Zeit hat -- also lohnenswert, für die Interessierten gibt es die Möglichkeit direkt am Veranstaltungsort ein Hotelzimmer zu moderaten Konditionen zu buchen, die Plätze sind allerdings begrenzt. Mehr zum Programm gibt es auf den englischsprachigen Seiten der Konferenz.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit der Maus
Thomas Roch, 21.02.2017 13:43, 0 Antworten
Nach 20 Jahren Windows habe ich mich zu Linux Ubuntu probeweise durchgerungen!!! Installation - k...
KWin stürzt ab seit Suse Leap 42.2
Wimpy *, 21.02.2017 09:47, 0 Antworten
OpenSuse 42.2 KDE 5.8.3 Framework 5.26.0 QT 5.6.1 Kernel 4.4.46-11-default 64-bit Open-GL 2....
Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 10 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...