Virtuelle Appliance soll Django-Entwicklung vereinfachen

Virtuelle Appliance soll Django-Entwicklung vereinfachen

Python fürs Web

Mathias Huber
17.03.2010 Der Entwickler Og Maciel arbeitet an einer virtuellen Appliance für Django-Entwickler. Sie soll alles enthalten, was für die Arbeit mit dem Python-Framework für das Web erforderlich ist.

Als Betriebssystem-Basis dient der freie Red-Hat-Klon Centos, allerdings mit dem Paketmanager Conary versehen. Dazu packt Maciel einen Code-Schnappschuss der kommenden Django-Version 1.2. Der Webserver Apache sowie die Datenbanken SQLite und PostgreSQL vervollständigen die Zusammenstellung. Weitere Pakete listet ein Blogeintrag auf.

Derzeit ist der Entwickler nach eigenen Angaben noch dabei, letzte Fehler auszubügeln. Das Django Developer Kit steht als VM-Image für VMware, VMware EX, für Amazons Cloud-Dienst EC2 sowie als rohes Systemabbild zum Download bereit. Nach dem Start stellt das Kit unter https://localhost:8003 eine Admin-Oberfläche zur Verfügung.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Shell-Befehl zur Installation von Scanner-Treiber
Achim Zerrer, 15.02.2017 12:13, 8 Antworten
Hallo, ich habe Einen Brother Drucker mit Scanner. Nachdem ich mit Hilfe der Community den Druck...
kiwix öffnet ZIM Datei nicht
Adrian Meyer, 13.02.2017 18:23, 1 Antworten
Hi, ich nutze Zim Desktop für mein privates Wiki. Fürs Handy habe ich mir kiwix heruntergelade...
registration
Brain Stuff, 10.02.2017 16:39, 1 Antworten
Hallo, Das Capatcha auf der Registrierungsseite von linux-community ist derartig schlecht gema...
Hilfe ich verstehe das AWK Programm nicht
Alex Krug, 09.02.2017 10:04, 3 Antworten
Hallo Liebe Linux Community, im zuge meiner Arbeit bin ich auf dieses AWK Programm gekommen....
Problem beim Upgrad auf Opensuse Leap 42.2
Klaus Sigerist, 09.02.2017 08:56, 6 Antworten
Hallo zusammen! Ich habe mein Opensuse 13.2 auf das neue Leap upgraden wollen. Nach dem Einlege...