VirtualBox 1.4.0 fertig

Aufmacher News

Thomas Leichtenstern
06.06.2007

Anfang des Jahres sorgte die Firma Innotek mit ihrer ersten veröffentlichten Release der Virtualisierungssoftware VirtualBox für Furore. Das zu Teilen unter der GPL stehende Programm hat durchaus das Potential, der etablierten Konkurrenz wie VMware oder Parallels das Wasser abzugraben und ist obendrein uneingeschränkt kostenlos nutzbar.

Die neue Release steht jetzt auch für 64-Bit Betriebssysteme von Ubuntu, Debian und OpenSuse 10.2 zur Verfügung, die Apple-OS/X-Portierung gibt es bislang allerdings nur als Beta-Version.

Die Neuerungen betreffen sowohl die grafische Oberfläche, die jetzt unter anderem das Verwalten der Shared Folder erlaubt, als auch die virtuelle Maschine selbst. Die komplette Übersicht aller Neuerungen fasst das Changelog zusammen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.
Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 5 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...