Virtual-Reality-Device verspricht ungeahnte Spielerlebnisse

Virtual-Reality-Device verspricht ungeahnte Spielerlebnisse

Bis die Socken qualmen

Andreas Bohle
24.07.2014 Ein vergleichsweise kompaktes Geräte der bislang unbekannten österreichischen Firma Cyberith erlaubt es, mit dem ganzen Körper die Bewegungen eines Avatars in einer virtuellen Welten zu steuern.

Bisher unbekannte Spielerlebnisse will ein Gerät der österreichischen Firma Cyberith seinen Nutzern bescheren. Derzeit wird im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne Geld dafür gesammelt. Beim so genannten Virtualizer steht der Spieler auf einer kreisrunden, glatten Fläche und hat einen mit Gummiseilen befestigten Ring um die Hüften. Dazu trägt er eine 3D-Brille. Das soll ihm das Gefühl echter Verfolgungsjagden geben, weil es Sprünge oder 360-Grad-Drehungen ermöglicht. Sensoren im Untergrund erfassen die Bewegungen und übertragen sie auf die Spielfigur.

Das Gerät meldet sich als USB-Device an. Ein Betrieb unter Linux sollte also im Prinzip möglich sein. Die Hardware, die neben der Grundfläche noch drei Säulen umfasst, soll sich laut Aussage des Unternehmens in wenigen Minuten zerlegen lassen. Aufgrund der Tatsache, dass die Person, die den Virtualizer benutzt, auf der Platte mit Socken umher rutscht, entstehen nur wenige Geräusche m Betrieb, von menschlichen Lauten abgesehen.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

EasyBCD/NeoGrub
Wolfgang Conrad, 17.12.2017 11:40, 0 Antworten
Hallo zusammen, benutze unter Windows 7 den EasyBCD bzw. NEOgrub, um LinuxMint aus einer ISO Dat...
Huawei
Pit Hampelmann, 13.12.2017 11:35, 2 Antworten
Welches Smartphone ist für euch momentan das beste? Sehe ja die Huawei gerade ganz weit vorne. Bi...
Fernstudium Informatik
Joe Cole, 12.12.2017 10:36, 2 Antworten
Hallo! habe früher als ich 13 Jahre angefangen mit HTML und später Java zu programmieren. Weit...
Installation Linux mint auf stick
Reiner Schulz, 10.12.2017 17:34, 3 Antworten
Hallo, ich hab ein ISO-image mit Linux Mint auf einem Stick untergebracht Jetzt kann ich auch...
Canon Maxify 2750 oder ähnlicher Drucker
Hannes Richert, 05.12.2017 20:14, 4 Antworten
Hallo, leider hat Canon mich weiterverwiesen, weil sie Linux nicht supporten.. deshalb hier die...