Virtual Box 4.3 ist da

Virtual Box 4.3 ist da

Virtuelles Rumgetatsche

Tim Schürmann
15.10.2013 Oracle hat heute die Version 4.3 seiner beliebten Virtualisierungslösung VirtualBox veröffentlicht. Neu sind unter anderem ein eingebauter Videorekorder und die Unterstützung von Multitouch-Oberflächen.

So gibt es eine neues virtuelles Multi-Touch-USB-Gerät, über das sich Betriebssysteme oder Anwendungen mit Multitouch-Benutzeroberflächen steuern lassen. Der Videorekorder zeichnet auf Wunsch die laufenden Sitzungen im WebM-Format auf.

Neu ist auch die virtuelle USB-Webcam. Mit ihrer Hilfe lassen sich Anwendungen wie Skype in den virtuellen Maschinen starten und nutzen. Des Weiteren dürfen Anwender jetzt Tastenkürzel für den VirtualBox Manager und die virtuelle Maschine festlegen.

VirtualBox 4.3 emuliert SCSI-CD-ROM-Laufwerke, von denen man auch booten darf. Darüber hinaus gibt es Unterstützung für IPv6. Ubuntu- und Fedora-Anwender dürfen sich zudem über eine verbesserte 3D-Beschleunigung freuen. Abschließend haben die Entwickler zahlreiche Fehler korrigiert. Eine vollständige Aufstellung aller Neuerungen und Änderungen liefert das Changelog.

Ähnliche Artikel

  • VirtualBox 5.0 veröffentlicht
    Oracle hat eine neue Version seiner Virtualisierungslösung VirtualBox veröffentlicht. Die Version 5.0 kann unter anderem USB 3.0-Geräte in die virtuelle Maschine durchreichen und unterstützt die Paravirtualisierung von Windows- und Linux-Gästen.
  • 12/2013
  • VirtualBox 2.2 kommt mit 3D-Beschleunigung unter Linux
    Im Forum verteilt Sun eifrig BETA-Versionen des kommenden VirtualBox 2.2. Neben zahlreichen Fehlerkorrekturen bringt sie für Linux-Gastbetriebssysteme erstmals eine 3D beschleunigte Ausgabe mit – vorausgesetzt die passenden Guest Additions wurden zuvor installiert.
  • Mehrbettzimmer
    Das ausgefeilte Programm VirtualBox bildet einen kompletten Computer nach. So laufen Windows, FreeBSD und andere Betriebssysteme wie herkömmliche Anwendungen unter Linux.
  • Live-System zur Festplattenpartitionierung behebt mehrere Fehler
    Die Entwickler des Live-Systems GParted Live haben in der aktuellen Version 0.26.1-5 vor allem einige Fehler korrigiert. Damit startet das System endlich wieder korrekt in virtuellen Maschinen unter VirtualBox.

Kommentare

Aktuelle Fragen

Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 0 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...
windows bootloader bei instalation gelöscht
markus Schneider, 12.09.2016 23:03, 1 Antworten
Hallo alle zusammen, ich habe neben meinem Windows 10 ein SL 7.2 Linux installiert und musste...