Virtueller Manager

Virt-manager in Version 0.8.3 erschienen

Virt-manager in Version 0.8.3 erschienen

Mathias Huber
11.02.2010 Der Virtual Machine Manager (Virt-manager) ist in Version 0.8.3 verfügbar. Die Anwendung kann nun auch die Netzwerkgeräte virtueller Maschinen verwalten.

Das GUI-Programm zeigt die Netzwerk-Interfaces und kann sie starten sowie stoppen. Es kann Bridge-, Bond- und VLAN-Geräte provisionieren. Außerdem lassen sich mit Virt-manager nun die meisten Optionen eines VM-Images schon vor der Installation konfigurieren.

Virt-manager eignet sich für die Virtualisierungstechnologien Xen, KVM und Qemu. Das Tool, das unter der Ägide von Red Hat entwickelt wird, ist unter GPL lizenziert. Version 0.8.3 steht als Quelltext-Tarball auf der Virt-manager-Homepage zum Download bereit.

Das Verwalten virtueller Netzwerkschnittstellen gehört zu den neuen Features von Version 0.8.3.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

ICEauthority
Thomas Mann, 17.12.2014 14:49, 2 Antworten
Fehlermeldung beim Start von Linux Mint: Could not update ICEauthority file / home/user/.ICEauth...
Linux einrichten
Sigrid Bölke, 10.12.2014 10:46, 5 Antworten
Hallo, liebe Community, bin hier ganz neu,also entschuldigt,wenn ich hier falsch bin. Mein Prob...
Externe USB-Festplatte mit Ext4 formatiert, USB-Stick wird nicht mehr eingebunden
Wimpy *, 02.12.2014 16:31, 0 Antworten
Hallo, ich habe die externe USB-FP, die nur für Daten-Backup benutzt wird, mit dem YaST-Partition...
Steuern mit Linux
Siegfried Markner, 01.12.2014 11:56, 2 Antworten
Welches Linux eignet sich am besten für Steuerungen.
Nach Ubdates alles weg ...
Maria Hänel, 15.11.2014 17:23, 5 Antworten
Ich brauche dringen eure Hilfe . Ich habe am wochenende ein paar Ubdates durch mein Notebook von...