Video-DVDs mit Bombono mastern

Video-DVDs mit Bombono mastern

Neuer Stern am DVD-Himmel

Marcel Hilzinger
19.10.2009 Einfache DVD-Authoring-Programme gehören unter Linux immer noch zu den Ausnahmeerscheinungen. Bombono möchte dies ändern.

Das Gtk-Tool des russischen Entwicklers Ilya Muravj'ov startete zunächst als simpler Menü-Editor für DVD-Filme. In der Zwischenzeit hat sich daraus ein komplettes DVD-Authoring-Programm entwickelt, das nun in Version 0.5.2 zum Download vorliegt. Die neue Version bringt neben zahlreichen Fehlerbereinigungen auch Support für den MPEG2-Import in den Formaten 352x240 und 352x288 mit.

Das Kernstück von Bombono ist der Menüeditor mit zahlreichen Extras.

Unter der Haube von Bombono werkeln die bekannten Programme dvdauthor, mjpegtools und toolame. OpenSuse-Nutzer müssen davon in der Regel die Packman-Version installieren, bei Ubuntu befinden sich die passenden Pakete im Multiverse-Repository. Neben dem Quellcode bietet Bombono auf der Projekt-Homepage auch Pakete für ALT Linux, Arch, OpenSuse und Ubuntu an.

Ähnliche Artikel

  • DVDs erstellen mit Bombono
    Mit Bombono erstellen Sie ohne Vorkenntnisse anspruchsvolle DVD-Menüs, die dem Betrachter im Gedächtnis bleiben.
  • Video-DVDs selbst herstellen
    Video-DVDs in Eigenregie herzustellen, ist der Traum vieler Hobby-Filmemacher. Bislang konnte man unter Linux gebrannte DVDs nur auf dem PC abspielen – mit DVD-Author schluckt jedoch jeder DVD-Player die selbstgebrannten Videos.
  • Schwerpunkt: DVDs lesen und schreiben
    DVDs unter Linux: Hier ist inzwischen alles machbar, was die Technik erlaubt. Unsere Praxis-Artikel zeigen, wie Sie mit Daten- und Video-DVDs umgehen – sei es lesend oder mit dem DVD-Brenner auch schreibend.
  • DVD-Authoring unter Linux
    Video-DVDs mit Linux zu schreiben, war lange ein großes Problem. Einige Tools schicken sich nun an, diese Lücke zu schließen. Q-DVD-Author ist dafür ein schon recht brauchbares Frontend.
  • Mit 4kslideshow eine Diashow vorbereiten
    Berichte vom letzten Urlaub erwachen durch eine Diashow zum Leben. Mit 4kslideshow gestalten Sie das digitale Pendant.

Kommentare
Animierte Menus
Lasarus (unangemeldet), Montag, 19. Oktober 2009 17:22:03
Ein/Ausklappen

Weiß zufällig jemand, ob man damit animierte Menus (Videos als Background) erstellen kann?

Würds ja selbst testen, wenn ich dazu nicht die komplette GTK-Umgebung updaten müsste :/
Thanks!


Bewertung: 259 Punkte bei 48 Stimmen.
Den Beitrag bewerten: Gut / Schlecht

Aktuelle Fragen

zweites Bildschirm auf gleichem PC einrichten
H A, 30.09.2016 19:16, 2 Antworten
Hallo, ich habe Probleme mein zweites Bildschirm einzurichten.(Auf Debian Jessie mit Gnome) Ich...
Probleme mit MPC/MPD
Matthias Göhlen, 27.09.2016 13:39, 2 Antworten
Habe gerade mein erstes Raspi Projekt angefangen, typisches Einsteigerding: Vom Raspi 3B zum Radi...
Soundkarte wird erkannt, aber kein Ton
H A, 25.09.2016 01:37, 6 Antworten
Hallo, Ich weiß, dass es zu diesem Thema sehr oft Fragen gestellt wurden. Aber da ich ein Linu...
Scannen nur schwarz-weiß möglich
Werner Hahn, 20.09.2016 13:21, 2 Antworten
Canon Pixma MG5450S, Dell Latitude E6510, Betriebssyteme Ubuntu 16.04 und Windows 7. Der Canon-D...
Meteorit NB-7 startet nicht
Thomas Helbig, 13.09.2016 02:03, 4 Antworten
Verehrte Community Ich habe vor Kurzem einen Netbook-Oldie geschenkt bekommen. Beim Start ersch...