Verbesserungen bei Lightspark

Verbesserungen bei Lightspark

Freies Flash

Mathias Huber
21.07.2010 Lightspark, eine freie Umsetzung von Adobes Flash-Technologie, ist in Version 0.42 erhältlich. Neben Unterstützung für die Browser Google Chrome und Chromium gibt es zahlreiche Verbesserungen.

Dazu gehört die Synchronisation von Audio und Video und bessere Kompatibilität zu Youtube-Videos. Zur Auswahl von Schriftarten kommt nun der Fontconfig-Mechanismus zum Einsatz.

Bei der Verwendung mit Firefox 3.6.3 oder neuer kann das Plugin Mozillas Modus für Out-of-process plug-ins (OOPP) verwenden. So reißen die noch auftretenden Plugin-Abstürze nicht den ganzen Browser mit sich in den Abgrund.

Lightspark ist unter GPLv3 lizenziert, die Software lässt sich aus dem Quelltext übersetzen, wie es auf einer Wikiseite beschrieben ist. Daneben gibt es fertige Binärpakete für Ubuntu und Debian im PPA-Archiv der Entwickler. Das in der Installationsanleitung verlinkte RPM-Paket für Fedora 13 ist derzeit noch nicht aktualisiert.

Weitere Informationen gibt es auf den Sourceforge- und Launchpad-Seiten des Projekts.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Aktuelle Fragen

Lieber Linux oder Windows- Betriebssystem?
Sina Kaul, 13.10.2017 16:17, 3 Antworten
Hallo, bis jetzt hatte ich immer nur mit
IT-Kurse
Alice Trader, 26.09.2017 11:35, 2 Antworten
Hallo liebe Community, ich brauche Hilfe und bin sehr verzweifelt. Ih bin noch sehr neu in eure...
Backup mit KUP unter Suse 42.3
Horst Schwarz, 24.09.2017 13:16, 3 Antworten
Ich möchte auch wieder unter Suse 42.3 mit Kup meine Backup durchführen. Eine Installationsmöglic...
kein foto, etc. upload möglich, wo liegt mein fehler?
kerstin brums, 17.09.2017 22:08, 5 Antworten
moin, zum erstellen einer einfachen wordpress website kann ich keine fotos uploaden. vom rechne...
Arch Linux Netzwerkkonfigurationen
Franziska Schley, 15.09.2017 18:04, 0 Antworten
Moin liebe Linux community, ich habe momentan Probleme mit der Einstellung des Lan/Wlan in Arc...